Der nächste Schritt

27. März 2013, 19:34 Uhr

Mercedes Benz bleibt bei der Elektro-Mobilität am Ball. Nach dem E-SLS-AMG soll nun eine batteriegetriebene Version der B-Klasse die Autofahrer von der Nutzhaftigkeit des rein batteriebetriebenen Fahrens überzeugen.

7 Bewertungen

Mercedes-Benz meint es ernst mit seiner blauen Linie. Nach dem bläulich-metallisch schimmernden E-Supersportler SLS AMG Electric Drive, kommt Anfang 2014 als nächster Schritt hin zur möglichst emissionsfreien Mobilität, die ebenfalls blau lackierte B-Klasse-Electric Drive Anfang 2014 in den USA auf den Markt. Europa ist erst später dran. Der Kompaktvan, der auf New York Autos Show seine Premiere feiert, hat freilich mit gut 100 kW deutlich weniger Dampf unter der Haube, als der 552 kW-starke Supersportler.

Aber mit einem Drehmoment von über 310 Meter und einer Zeit von unter zehn Sekunden beim Sprint von null auf 100 km/h sowie einer elektronisch begrenzten Spitzengeschwindigkeit von 165 km/h ist die Elektro-B-Klasse durchaus flott unterwegs. Mit der NEFZ-Reichweite von 200 Kilometern ist sie auf dem Papier alltagstauglich. Der reale Distanz-Wert dürfte deutlich darunter liegen.

Aufgeladen wird das E-Mobil an jeder haushaltsüblichen Steckdose. Bei einer Spannung von 240 Volt, wie in den USA üblich, beträgt die Ladedauer für 100 Kilometer etwa zwei Stunden. Da die B-Klasse schon für das Vorhandensein einer Lithium-Ionen-Batterie konzipiert wurde, die sich im Unterboden des Fahrzeugs befindet, müssen die Passagiere keine Abstriche in Sachen Komfort und Platzverhältnisse machen.

Der Innenraum bietet mit dem Tablet-Bildschirm und den runden Belüftungsdüsen das von der B-Klasse Gewohnte. Lediglich im rechten Rundinstrument befindet sich statt des Drehzahlmessers die Leistungsanzeige, die über das Fahrverhalten Auskunft gibt. Je mehr der Lenker des Vehikels Gas gibt, desto mehr verschiebt sich der Zeiger vom ökologisch grünen in den roten Bereich.

Die Fahrassistenzsysteme stehen dem konventionell angetriebenen Bruder auch in nichts nach. Serienmäßig an Bord ist ein Kollisionswarner inklusive Bremsassistenten. Optional gibt es einen Totwinkel- und einen Spurhalte-Assistenten.

Durch die Vernetzung des Fahrzeuges ist über das Internet eine Fern-Konfiguration des Elektro-B-Klasse möglich. Per Computer oder Smartphone kann der Fahrer den Ladestand der Batterie abfragen oder mit der bereits vorhandenen Reichweite eine Route planen und bei Bedarf den Innenraum vorheizen oder abzukühlen. Über den Preis der elektrifizierten B-Klasse schweigt sich Mercedes-Benz noch aus, er dürfte aber über den 26.685,75 Euro liegen, die die B-Klasse mit einem Verbrennungsmotor mindestens kostet.

B-Klasse Electric Drive
B-Klasse Electric Drive
B-Klasse Electric Drive
Der nächste Schritt
Press-Inform
 
 
Kfz-Versicherungsvergleich Kfz-Versicherungsvergleich Versicherungsbeiträge erhöht? Kündigen Sie jetzt und sparen Sie bis zu 700 Euro im Jahr. Zum Partnerangebot
 
VIEW Fotocommunity VIEW Fotocommunity Pferdestärken in besonderen Perspektiven. Zur VIEW Fotocommunity
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von bh_roth: VPN-Server erkennbar?

 

  von Gast 92508: Welche Kühlschranktemperatur ist richtig

 

  von Gast 92503: Warum habe ich nach meiner Privatinsolvenz immer noch einen sehr schlechten Scorwert bei der Schufa...

 

  von Gast 92501: gibt es ökologische Fahrradbekleidung?

 

  von Gast 92499: Rechtsfrage

 

  von rocky1703: mein sohn ist 21 jahre und hat seine ausbildung abgebrochen abgebrochen muss ich weiter unterhalt...

 

  von Amos: Warum heißt es häufig "Freiheitsstrafe" statt "Gefängnisstrafe"? Klingt das...

 

  von Gast: Haben Sie Behindertenrabatte?

 

  von Amos: Was ist dran am möglichen Ende von AC/DC? Alles nur Spekulationen?

 

  von Gast 92465: ich habe bei meinem Nissan Pixo den Lüftungsmotor wegen Geräusche vor 1 Jahr austauschen lassen.

 

  von getachew: Wie kann man die Monatskarte der Bvg steuerlich absetzen?

 

  von Amos: Warum trägt der BVB auch ein VW-Logo auf dem Trikot? Aus Sympathie für Wolfsburg? Bisher hatten sie...

 

  von bh_roth: Zwei Windows Betriebssysteme auf einer Festplatte möglich?

 

  von Gast 92439: Temperatur schwankt im Kühlkombie von -20 bis - 12 Grad. warum?

 

  von Anoukboy: Ich bin Französin, habe mehrere Jahre in Deutschland gewohnt une gearbeitet. Ich ziehe nach...

 

  von Gast 92418: Daten von externer Festplatte auf PC laden?

 

  von Amos: Deutsche Spitzengastronomie wird zu 95% von männlichen Köchen dominiert. Köchinnen kenne ich...

 

  von Amos: Woher stammt die Unsitte, vieles als "vorprogrammiert" zu bezeichen? Statt...

 

  von Gast 92411: wie stelle ich meine e-mail adresse um?

 

  von gerti: suche eine alternative Pfanne zu Aluguss für Induktionsherd welche nicht so schwer ist...

 

 
 
stern - jetzt im Handel
stern (17/2014)
Der Schicksalsflug