Keine Zukunft ohne Tom Cruise

15. April 2013, 16:44 Uhr

Tom Cruises Sci-Fi-Patchwork "Oblivion" hat es aus dem Stand an die Spitze geschafft. Aber Steinzeitprobleme, Bruce Willis und Kreditkartenbetrüger halten sich auch recht wacker.

Platz 1 (-) "Oblivion"

Wen Sie kennen könnten: die Darsteller Tom Cruise ("Top Gun"), Morgan Freeman ("Million Dollar Baby"), Olga Kurylenko ("James Bond - Quentum Trost") und Regisseur Joseph Kosinski ("Tron Legacy")

Die Geschichte in einem Satz: Ein Krieg mit Aliens hat die Erde zerstört, die Menschen leben nun auf einem Saturnmond - alle, bis auf Jack (Cruise) und Vika (Andrea Riseborough), die Ressourcenpumpen überwachen und "aufräumen" - bis Jack einer Verschwörung auf die Spur kommt.

Geschwister im Kinoversum: "Moon", "Twelve Monkeys"

Warum Sie den Film sehen könnten: Um sich anzusehen, wie dummdreist Hollywood das Genre kannibalisiert. "Oblivion" ist ein beeindruckend skrupelloser Mix aus dem Besten, was Science Fiction zu bieten hat. Angefangen mit Duncan Jones' Meisterwerk "Moon", über Terry Gilliams "Twelve Monkeys" und Chris Markers Klassiker "La Jetée" bis zu Emmerichs "Independence Day". Und natürlich starrt der Zuschauer auch in das rote Auge von HAL aus Kubricks "2001 - Odyssee im Weltraum". Das permanente Déjà-Vu ist Sinn und Zweck der Veranstaltung, doch versagt es der eh zu lang geratenen Geschichte jedes eigene Leben. Angesichts der visuellen Brillanz ist das sehr schade.

.
Platz 2 (1) "Die Croods"

Wen Sie kennen könnten: die Stimmen von Kostja Ullmann ("Groupies bleiben nicht zum Frühstück") und Uwe Ochsenknecht ("Schtonk!")

Die Geschichte in einem Satz: Überbeschützender Steinzeit-Papa tut alles, um die Familie in der Höhle zu halten, was vor allem die pubertierende Tochter anödet, die dann so richtig aufblüht, als die Höhle verschüttet wird und ein neues Zuhause her muss.

Geschwister im Kinoversum: "Ice Age 4 - Voll verschoben", "Rio"

Warum Sie den Film sehen sollten: Weil Sie nach all dem Schnee endlich mal Farben verdient haben! Und die liefern die Macher von "Shrek" und "Madagaskar" in knalliger Hülle und Fülle. Dazu gibt es aberwitzige Zauberwelten, wilde Minimonster und wunderbaren Humor, während die Croods die Neue Welt erkunden. Wenn Sie mögen, schauen Sie den Film im Original: Da spricht Nicolas Cage den schlechtgelaunten Vater - und Emma Stone die renitente Tochter!

.
Platz 3 (2) "G.I. Joe: Die Abrechnung"

Wen Sie kennen könnten: die Darsteller Bruce Willis ("Stirb Langsam 4 - Ein guter Tag zum Sterben"), Dwayne "The Rock" Johnson ("The Scorpion King") und Channing Tatum ("Magic Mike")

Die Geschichte in einem Satz: Die Elite-Einheit G.I. Joe wird Opfer einer Verschwörung, ihnen wird Landesverrat vorgeworfen, doch mit General Joe Colton an ihrer Seite wissen die Soldaten sich zu wehren.

Geschwister im Kinoversum: "G.I. Joe - Geheimakte Cobra", "Hänsel und Gretel - Hexenjäger"

Warum Sie den Film sehen sollten: Weil Sie schon als Kind am liebsten mit G.I. Joe oder He-Man gespielt haben. Mehr kann man aus einer Spielzeug-Verfilmung kaum rausholen.

.
Platz 4 (3) "Voll abgezockt"

Wen Sie kennen könnten: die Darsteller Jason Bateman ("Juno") und Melissa McCarthy ("Brautalarm")

Die Geschichte in einem Satz: Diana (McCarthy) kauft sich alles, was sie möchte - und alles auf Sandys (Bateman) Kosten, der noch nichts davon weiß, aber die Schmarotzerin bald ausfindig macht.

Geschwister im Kinoversum: "Brautalarm"

Warum Sie den Film sehen sollten: Weil Sie Lust auf Schenkelklopfer und Brachialhumor haben.

.
Platz 5 (5) "Ostwind"

Wen Sie kennen könnten: Darsteller Jürgen Vogel ("Die Welle")

Die Geschichte in einem Satz: Mika muss in den Schulferien ihre schlechten Noten auf dem Hof ihrer Großmutter abbüßen, wo das Mädchen erkennt, dass es eine "Pferdeflüsterin" ist.

Geschwister im Kinoversum: "Buck - Der wahre Pferdeflüsterer", "Rubinrot"

Warum Sie den Film sehen sollten: Weil Sie Ihrer Pferde-verrückten Tochter große Freude bereiten möchten. Oder weil Sie selbst einmal eine Pferde-verrückte Tochter waren.

.

Zum Thema
stern TV-Programm
Kostenlos downloaden: stern TV-Programm für iPhone, iPad und Android-Smartphones und -Tablets Mehr Infos über die App
 
Humor
Tetsche, Haderer, Mette und Co. Tetsche, Haderer, Mette und Co.
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Kloppo hört auf. Wer könnte ihn beerben?

 

  von Amos: Wenn ich mich in Österreich an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit halte, werde ich immer überholt.

 

  von Gast 108287: Wir haben einen Kater und eine Katze.Er hat viele Zecken sie kaum.Der Lebensraum ist der gleiche...

 

  von Gast 108285: Suche Film den ich in meiner Kindheit gesehen habe(war damals schon älter und hatte stark...

 

  von ichJulia22: Kann man 1,5 Jahre anrechnen lassen als Ausbilungszeit?

 

  von Amos: Klopp schmeißt hin, Tuchel wird Nachfolger. Das Trainerkarussel dreht sich!

 

  von Amos: Was hat die Welt früher eigentlich ohne Kitas gemacht?

 

  von Gast 108253: Epson FaxdruckerWF 2630 mit Fritzbox 7330 verbinden

 

  von Gast 108251: Seit wann muß man mit der Ultraschall-Zahnbürste an den Zähnen langfahren? Laut Beschreibung hält...

 

  von Gast 108247: Nahverkehr in Kopenhagen

 

  von Gast 108238: Reisekosten oder Weg zur Arbeit?

 

  von Gast 108234: Informatik , java ,

 

  von Gast 108228: Vermächtnis und Schenkung bei Hauskauf

 

  von Johannie: Suche ein bestimmtes Star Wars Poster

 

  von Gast 108218: Autoradio, es wird nicht die komplette disk (mp³) abspielt

 

  von Gast 108199: Besuch aus Afrika Einreisebestimmungen

 

  von Gast 108197: Spielplatz Bundesland Baden Würtenberg ( MA )

 

  von Gast 108195: heiraten in dänemark als ausländer

 

  von Gast 108193: Ich möchte knusprige Rosmarinkartoffeln machen. Nehm ich hierzu Ober-/ Unterhitze oder eher Umluft?

 

  von Musca: Flüchtige Augenblicke, Momente, wem fehlt nicht die Sonne ?