HOME

So lebt der Single Johnny Depp

Nach der Trennung von Vanessa Paradis lässt es sich Johnny Depp gut gehen: Privatpartys mit Marilyn Manson, geheime Nachtflüge nach Los Angeles und süße Kaffeekränzchen mit seinen beiden Kindern.

Von Frank Siering, Los Angeles

Schauspieler Johnny Depp scheint dem Ende seiner 14-jährigen Beziehung mit Vanessa Paradis nicht hinterherzuweinen. Nur wenige Tage nach der offiziellen Bestätigung der Trennung kommen plötzlich Details ans Licht, die beschreiben, wie der 49-jährige Charmeur sein Leben als Single genießt.

Demnach führten Paradis und Depp wohl schon seit knapp einem Jahr getrennte Leben. Das "People Magazine" behauptet, das einstige Traumpaar ohne Trauschein hätte sich in den letzten zwölf Monaten kaum noch gesehen.

Depp möchte Rosenkrieg vermeiden

Der 49-jährige Superstar habe seinen Kummer über die miese Stimmung im Privatleben bei Partys mit seinem Rockerfreund Marilyn Manson in gutem Rotwein zu ertränken versucht. Außerdem habe er sehr viel Zeit auf dem Set seines neuen Films "The Lone Ranger" in Albuquerque im US-Bundesstaat New Mexico verbracht.

In einem Privatflugzeug sei "Käpt'n Jack Sparrow" dann allerdings noch zu nächtlicher Stunde regelmäßig nach Los Angeles zurückgejettet, um die verabredeten "Kaffeekränzchen" mit seinen beiden Kindern Lily-Rose, 13, und Jack, 9, einhalten zu können.

Die beiden Kinder seien für Depp sein Ein und Alles. Aus dem Freundeskreis des Superstars heißt es, er habe Paradis auch deshalb versprochen, dass es keine Streitereien um die Aufteilung des Vermögens geben werde. Depp ist angeblich 250 Millionen Dollar schwer. Beide Kinder gehen in Los Angeles auf eine Privatschule. Sie befinden sich im Moment in den Sommerferien, und Papa Johnny hat die Aufsicht.

Die Gerüchteküche brodelt

Depp sieht sich dieser Tage auch mit den Anschuldigungen konfrontiert, er habe Vanessa Paradis mit seiner "Rum Diary"-Kollegin Amber Heard betrogen. Bisher hat der 49-Jährige die mutmaßliche Affäre immer als "völligen Blödsinn" abgestritten. Das hatte er allerdings auch über das drohende Beziehungsende zu Paradis gesagt.

Heard, so sagt sie selbst, ist übrigens bisexuell. Mit Tasya von Ree hat sie eine langjährige Freundin. Depp hatte Heard vor einigen Wochen zu einer Reise nach Las Vegas eingeladen. Es war der Zeitpunkt ­- von dem Trip gab es auch Fotos ­- als Paradis zum ersten Mal vom Ende gesprochen haben soll.

Eine weitere Herzdame, die derzeit häufiger mit Depp in Verbindung gebracht wird, ist #link;www.stern.de/kultur/film/eva-green-90298670t.html;Eva Green#, ebenfalls ein Co-Star aus einem seiner jüngsten Filme. Die beiden standen zusammen für "Dark Shadows" vor der Kamera.

Depp blickt nach vorn

Beinahe traditionell werden bei Promi-Trennungen in Hollywood schnell neue Partner ins Spiel gebracht. Ob und was nun stimmt, bleibt unklar. Festzuhalten bleibt, dass Johnny Depp auch in Zeiten der Trennung kein Kind von Traurigkeit zu sein scheint. Er suche derzeit auch nach einer neuen Behausung in den Hügeln von Hollywood, heißt es. Angeblich möchte sich Depp gerne ein Haus mit einem eigenen Tonstudio einrichten, um seiner großen Leidenschaft, dem Gitarrenspiel, nachgehen zu können.

Ob Depp jetzt ­- wie so viele getrennte Superstars vor ihm ­- in ein Leben der Exzesse abzurutschen droht, bleibt fraglich. Er gilt als ein "hervorragender Vater", der seine Kinder in der Vergangenheit oftmals selbst von der Schule abgeholt hat und in den jüngsten Interviews immer davon geschwärmt hat, "dass es nichts Größeres im Leben gibt, als als Vater für seine Kids da zu sein".

Die Beziehung zu Vanessa Paradis scheint für immer zerstört, aber das Leben als guter Vater, der noch kein einziges Kaffeekränzchen verpasst hat, kann munter weitergehen.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren