A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Iran

Nachrichten-Ticker
Noch keine Einigung bei Atom-Gesprächen in Sicht

Nach dem Fristablauf in der Nacht ist das Ringen um ein bahnbrechendes Atomabkommen mit dem Iran in eine ungewisse Verlängerung gegangen.

Nachrichten-Ticker
Noch keine Einigung bei Atom-Gesprächen in Sicht

Auch nach dem Ablauf der selbst gesetzten Frist um Mitternacht ist in den Verhandlungen über das iranische Atomprogramm im schweizerischen Lausanne keine baldige Einigung in Sicht.

Video
Video
Merkel - Hoffe auf ein vernünftiges Ende der Atomgespräche

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Mittwoch in Berlin die Hoffnung geäußert, dass die Verhandlungen über das iranische Atomprogramm in Lausanne zügig zu einem tragfähigen Kompromiss führen. Auch nach dem Ablauf der Frist für eine Grundsatz-Einigung berieten die Vertreter der Sechser-Gruppe und der Teheraner Regierung in der Schweiz weiter. Allerdings waren die Äußerungen über den Grad der Annäherung beider Seiten zuletzt widersprüchlich.

Video
Video
Weiter Verhandlungspoker in Lausanne

Auch nach Fristablauf wollen die Vertreter der Sechser-Gruppe und der Teheraner Regierung weiter über das iranische Atomprogramm verhandeln. Am Mittwoch war zunächst unklar, wie weit eine Annäherung beider Seiten stattgefunden hat. Zuvor war die selbstgesetzte Frist der Sechser-Gruppe - USA, China, Russland, Großbritannien, Frankreich und Deutschland - und Irans für eine Grundsatzeinigung verstrichen. In dem seit zwölf Jahren andauernden Streit geht es um den Versuch, dem Iran die Entwicklung von Atomwaffen unter dem Deckmantel eines zivilen Atomprogramms zu verwehren.

Nachrichten-Ticker
Noch keine Einigung bei Atom-Gesprächen in Sicht

Auch nach dem Ablauf der selbst gesetzten Frist um Mitternacht ist in den Verhandlungen über das iranische Atomprogramm im schweizerischen Lausanne keine baldige Einigung in Sicht.

Nachrichten-Ticker
Dutzende Tote bei Beschuss von Molkerei im Jemen

Beim Beschuss einer Molkerei sind im Westen des Jemen nach offiziellen Angaben mindestens 37 Menschen getötet worden.

Nachrichten-Ticker
Atom-Gespräche mit Iran dauern nach Fristablauf an

Auch nach dem Ablauf der selbst gesetzten Frist um Mitternacht ist in den Verhandlungen über das iranische Atomprogramm im schweizerischen Lausanne keine baldige Einigung in Sicht.

Amnesty-Bericht zur Todesstrafe
Amnesty-Bericht zur Todesstrafe
Staaten reagieren auf IS-Videos mit Hinrichtungen

Die Hinrichtungsvideos von der Terrormiliz IS sind schockierend. Laut Amnesty-International-Bericht haben sie zudem die Folge, dass Staaten wieder häufiger die Todesstrafe verhängen.

Nachrichten-Ticker
Lawrow verlässt Gespräche über Irans Atomprogramm

Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat die Verhandlungen über das iranische Atomprogramm im schweizerischen Lausanne verlassen.

Nachrichten-Ticker
Lawrow verlässt Gespräche über Irans Atomprogramm

Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat die Verhandlungen über das iranische Atomprogramm im schweizerischen Lausanne verlassen.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Iran auf Wikipedia

Şiran, auch Karaca, ist eine Stadt und ein Landkreis in der Provinz Gümüşhane im Nordosten der Türkei. Die Stadt zählt 7261 Einwohner und der Landkreis 18237 (Zählung vom Jahre 2008). Der Landkreis Şiran liegt im Südwesten der Provinz und grenzt an die Provinzen Erzincan und Giresun. Der Name Şiran könnte von persischen Wort für Löwe abstammen oder eine Abwandlung des ehemaligen griechischen Namens Khairena sein. Bis 1922 lebten im Norden des Landkreis pontische Griechen, die dann durch einen...

mehr auf wikipedia.org