A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Bundeswehr

Politik
Politik
Ostermärsche gegen Krieg und Waffenhandel

In mehreren deutschen Städten haben die traditionellen Ostermärsche der Friedensbewegung begonnen. In Duisburg gingen am Samstagmorgen rund 150 Menschen auf die Straße, um gegen Krieg und Waffenhandel zu protestieren.

Ukraine-Krise
Ukraine-Krise
Kiew und Moskau fordern gegenseitige Entwaffnung

Die Situation in der Ukraine bleibt auch nach dem Genfer Abkommen angespannt. Kiew kündigte eine Verfassungsreform zugunsten der russischen Sprache an. Die Ereignisse des Tages in der Chronik.

Nachrichten-Ticker
Von der Leyen offen für Anschaffung von Kampfdrohnen

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat sich offen für die Anschaffung bewaffneter Drohnen durch die Bundeswehr gezeigt.

Politik
Politik
Von der Leyen schließt Rückkehr zur Wehrpflicht aus

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) schließt eine Rückkehr zur Wehrpflicht weiterhin aus. "Nein, wir werden die Wehrpflicht nicht wieder einsetzen", sagte sie dem Magazin "Focus".

Politik
Politik
Deutsches Schiff und sechs Kampfjets für Nato im Osten

Deutschland wird sich zunächst mit einem Schiff und sechs Kampffliegern an der Verstärkung der Nato-Präsenz in den östlichen Bündnisstaaten beteiligen. Der Tender "Elbe" mit rund 45 Soldaten Besatzung soll von Ende Mai bis Anfang August ein Minenräum-Manöver in der Ostsee leiten.

Politik
Politik
Ukrainische Truppen laufen über

Der "Anti-Terror-Einsatz" der ukrainischen Regierung gegen prorussische Separatisten im Osten des Landes ist massiv ins Stocken geraten. In den Städten Kramatorsk und Slawjansk liefen Regierungseinheiten mit bis zu zehn gepanzerten Fahrzeugen zu den Aktivisten über.

Krise in der Ukraine
Krise in der Ukraine
Verletzte bei Schießerei um Kaserne

Die Lage im Osten der Ukraine bleibt unübersichtlich. Panzer sollen den Separatisten in die Hände gefallen sein. Am Abend fallen Schüsse. Der Tag in der Rückschau.

Politik
Politik
Ex-Generalinspekteur Kujat: Nato hat in Ukraine-Krise versagt

Der ehemalige Generalinspekteur der Bundeswehr, Harald Kujat, hat der Nato Versagen in der Ukraine-Krise vorgehalten. Das Bündnis habe vor der Krim-Krise "überhaupt keinen Beitrag zur Deeskalation" geleistet.

Schwarz-Gelbe Vorgängerregierung
Schwarz-Gelbe Vorgängerregierung
Rüstungslobby ging "ein und aus"

Das Wirtschaftsministerium hat eine Liste mit Regierungskontakten der Rüstungsindustrie herausgegeben. Auffällig: Bei Ex-Vizekanzler Rösler war sie häufiger zu Gast als Vertreter der Autoindustrie.

Nachrichten-Ticker
Bundestag billigt Bundeswehrmission für Zentralafrika

Soldaten der Bundeswehr werden in einen weiteren Auslandseinsatz entsandt.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?