A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Christlich-Soziale Union

Die Christlich-Soziale Union (CSU) ist die bayerische Schwesterpartei der CDU. Gemeinsam formen sie die "Union". Die CSU, 1945 in Bayern gegründet, regierte das Bundesland fast durchgehend, meist mit absoluter Mehrheit. Prägend für ihre Geschichte war der Politiker Franz-Josef Strauß, der Verteidigungsminister, Amigo und Auslöser der "Spiegel-Affäre" war. Den Kanzler hat die CSU noch nie gestellt. Ihre Kandidaten Strauß (1980) und Edmund Stoiber (2002) scheiterten. Die CSU ist eine konservative Volkspartei eigenen Typs: Spötter sagen, sie vertrete jede Position - und deren Gegenteil.

Politik
Politik
Jeder vierte Bundestagsabgeordnete verdient nebenbei

Jeder vierte der 631 Bundestagsabgeordneten hat neben seinem Mandat noch einen bezahlten Nebenjob. Die allermeisten dieser "Aufstocker" gehören der CDU/CSU-Fraktion an, wie aus einer Auswertung der Otto-Brenner-Stiftung der IG Metall hervor geht.

Nachrichten-Ticker
Albig verteidigt Straßen-Abgabe gegen scharfe Kritik

Der Vorstoß von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) für eine pauschale Straßenreparatur-Abgabe für alle Autofahrer stößt auf breiten Widerstand.

Nachrichten-Ticker
Albig stößt mit Straßen-Abgabe auf breiten Widerstand

Der Vorstoß von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) für eine pauschale Straßenreparatur-Abgabe für alle Autofahrer stößt auf breiten Widerstand.

Kultur
Kultur
Kai Wiesinger für Fernsehpreis nominiert

Der Schauspieler Kai Wiesinger ist für seinen Auftritt als Ex-Bundespräsident Christian Wulff im Sat.1-Film "Der Rücktritt" für den Bayerischen Fernsehpreis nominiert worden, wie die Veranstalter mitteilten.

Kommentar zu Albigs Schlagloch-Gebühr
Kommentar zu Albigs Schlagloch-Gebühr
Repariert die Straßen doch endlich!

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat sich zu Recht über die maroden deutschen Straßen empört. Aber wozu fordert er eine Abgabe? Der Staat schwimmt im Geld.

Schlagloch-Abgabe
Schlagloch-Abgabe
Albig warnt vor "Infarkt der Infrastruktur"

100 Euro pro Jahr von jedem Autofahrer für die Sanierung der Straßen - mit diesem Vorstoß sorgte Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig für Ärger. Doch trotz Kritik legt er nun nach.

Vorschlag einer Autofahrergebühr
Vorschlag einer Autofahrergebühr
Albigs Schlagloch-Abgabe ärgert alle

Massive Kritik an Schleswig-Holsteins Ministerpräsident: Torsten Albig will von den Autofahrern 100 Euro pro Jahr für den Erhalt der Straßen kassieren. Seine Idee stößt auf einhellige Ablehnung.

Politik
Politik
Albig fordert Sonderabgabe von allen Autofahrern

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig will die deutschen Autofahrer über eine Sonderabgabe für den Unterhalt von Straßen zur Kasse bitten. "Am Ende werden wir in irgendeiner Form alle Nutzer heranziehen müssen", sagte der SPD-Politiker der Zeitung "Die Welt".

Sonderabgabe für Pkw-Besitzer
Sonderabgabe für Pkw-Besitzer
Koalition wehrt sich gegen Schlagloch-Soli

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig fordert eine Sonderabgabe aller Pkw-Besitzer, um das Straßennetz zu reparieren. Der Vorschlag stößt auf Kritik - auch in der eigenen Partei.

Neue EU-Pläne
Neue EU-Pläne
Oettinger fordert Maut für alle und überall

Ab 2016 soll es sie in Deutschland die umstrittene PKW-Maut geben. EU-Kommissar Oettinger fodert nun eine Pkw-Abgabe in allen Ländern der EU.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?