A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Christlich-Soziale Union

Die Christlich-Soziale Union (CSU) ist die bayerische Schwesterpartei der CDU. Gemeinsam formen sie die "Union". Die CSU, 1945 in Bayern gegründet, regierte das Bundesland fast durchgehend, meist mit absoluter Mehrheit. Prägend für ihre Geschichte war der Politiker Franz-Josef Strauß, der Verteidigungsminister, Amigo und Auslöser der "Spiegel-Affäre" war. Den Kanzler hat die CSU noch nie gestellt. Ihre Kandidaten Strauß (1980) und Edmund Stoiber (2002) scheiterten. Die CSU ist eine konservative Volkspartei eigenen Typs: Spötter sagen, sie vertrete jede Position - und deren Gegenteil.

Politik
Politik
Mehr Rücksicht auf homosexuelle Paare in Gesetzen

Die schwarz-rote Regierung will im Wortlaut zahlreicher Gesetze die Vorgaben für Eheleute auch auf Lebensgemeinschaften schwuler und lesbischer Paare ausdehnen. Das Kabinett stimmte dazu in Berlin einem Gesetzentwurf des SPD-geführten Justizministerium zu.

Politik
Politik
FDP legt in Umfrage weiter zu

Die FDP legt in der Wählergunst weiter zu. Nach dem heute veröffentlichten Wahltrend von "Stern" und RTL gewinnen die Liberalen nach ihrem Bundesparteitag in Berlin noch einmal einen Prozentpunkt hinzu und kommen damit auf sieben Prozent.

stern-RTL-Wahltrend
stern-RTL-Wahltrend
Die FDP hat einen Lauf!

Die FDP bekommt durch die Erfolge in Hamburg und Bremen Rückenwind: Sie verbucht ein Fünf-Jahres-Hoch im stern-RTL-Wahltrend. Ganz im Gegensatz zu SPD-Chef Gabriel.

Politik
Politik
Analyse: Wieviel Wandel verträgt die Union?

Die Kanzlerin hat keinen Zweifel daran gelassen. "Ich persönlich werde jedenfalls nicht selber einen Gesetzentwurf einbringen für eine komplette Gleichstellung (...)", stellte Angela Merkel 2013 ihre Haltung zur Gleichberechtigung von Homosexuellen klar.

Schlag 12 - der Mittagskommentar aus Berlin
Schlag 12 - der Mittagskommentar aus Berlin
Nennt es endlich Ehe!

Wie in Irland, ist auch das Gros der Deutschen dafür, Lebenspartnerschaften von Homosexuellen der Ehe gleichzustellen. Die Union muss einsehen: Sie hat den Anschluss an die eigenen Wähler verloren.

Wirtschaft
Wirtschaft
Bund schließt weitere Kostenrisiken beim BER nicht aus

Die Bundesregierung schließt nicht aus, dass der neue Hauptstadtflughafen BER noch teurer wird: "Bei einem Projekt in der Größenordnung und Komplexität des BER sind Kostenrisiken stets immanent."

Politik
Politik
SPD lässt in Spähaffäre nicht locker: Kanzleramt soll liefern

Druck auf das Kanzleramt, versöhnliche Worte Richtung Washington: Mit dieser Strategie bemüht sich die SPD, die brisante NSA/BND-Spähaffäre in den Griff zu bekommen.

Alexander Dobrindt
Alexander Dobrindt
Funklöcher sollen bis 2018 Geschichte sein

Funklöcher sind nervig - und oft Alltag. Das soll sich laut Verkehrsminister Dobrindt bis 2018 ändern. Käufer von Frequenzen werden demnach verpflichtet, in hochleistungsfähige Netze zu investieren.

Politik
Politik
Seehofer sieht neuen Umgang der Tschechen mit Vertreibung

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer sieht in Tschechien einen neuen Umgang mit der Vertreibung der Sudetendeutschen vor 70 Jahren.

Nachrichten-Ticker
Dobrindt: Keine Funklöcher mehr 2018

Lästige Funklöcher soll es in rund drei Jahren in Deutschland nicht mehr geben: Das erwartet Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) von der am Mittwoch startenden Versteigerung von Frequenzen.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?