A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Afghanistan

Kultur
Phoenix bringt Themenwoche zu Krieg und Frieden

Zum 75. Jahrestag des deutschen Überfalls auf Polen zeigt der Fernsehsender Phoenix eine Themenwoche zu Krieg und Frieden. Von Montag (25. August) bis Sonntag (31. August) geht es um Opfer, um Täter, um Waffen und um die schrecklichen Folgen von Konflikten.

IS-Gewalt im Nahen Osten
IS-Gewalt im Nahen Osten
Obama will Terrorismus "ausmerzen"

Schluss mit den leisen Tönen: Entschieden wie nie zuvor hat sich Barack Obama zur Gefahr durch Terrorismus geäußert. Tritt der US-Präsident nun in die Fußstapfen seines Vorgängers George Bush?

Politik
Journalist James Foley: Vom Lehrer zum Kriegsreporter

Der Journalist James ("Jim") Foley (40) war ein Kriegsreporter aus Leidenschaft.

Waffenlieferungen an Kurden
Waffenlieferungen an Kurden
Das ist keine historische Zäsur

Die Bundesregierung suggeriert, es sei vollkommen neu, dass Deutschland nun Waffen in ein Spannungsgebiet wie den Nordirak liefert. Das ist Quatsch.

Rache an Amerika
Rache an Amerika
IS-Video soll Enthauptung eines US-Journalisten zeigen

Die Terrormiliz IS hat nach eigenen Angaben den US-Journalisten James Foley enthauptet. Der auf Video aufgezeichnete Mord soll Vergeltung für die amerikanischen Luftschläge im Irak sein.

Politik
Politik
Militäroffensive gegen IS-Miliz zeigt Erfolg

Eineinhalb Wochen nach Beginn der US-Luftangriffe im Irak drängen kurdische Kämpfer und irakische Streitkräfte die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) allmählich zurück.

Proteste in Ferguson
Proteste in Ferguson
Demonstranten sollen auf Polizisten geschossen haben

Die Situation in der US-Kleinstadt Ferguson spitzt sich zu: Zwei Menschen sollen durch Schüsse verletzt worden sein. Die Polizei nahm derweil einen dritten deutschen Journalisten vorübergehend fest.

Nachrichten-Ticker
Assange pocht auf garantierten Auslieferungsverzicht

Wikileaks-Gründer Julian Assange will die ecuadorianische Botschaft in London erst nach Erhalt einer wasserdichten Garantie verlassen, dass er nicht in die USA ausgeliefert wird.

Wikileaks-Gründer
Wikileaks-Gründer
Assange pocht auf garantierten Auslieferungsverzicht

Julian Assange hat angekündigt, dass er die ecuadorianische Botschaft in London bald verlassen will. Jetzt präzisiert seine Anwältin: Er will den Schritt nur wagen, wenn er gewisse Garantien erhält.

Nachrichten-Ticker
Assage will ecuadorianische Botschaft "bald" verlassen

Nach mehr als zwei Jahren in der ecuadorianischen Botschaft in London hat sich Wikileaks-Gründer Julian Assange optimistisch gegeben, diese "bald" verlassen zu können.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Afghanistan auf Wikipedia

Afghanistan, offiziell Islamische Republik Afghanistan, ist ein Binnenstaat an der Schnittstelle von Zentralasien und Südasien, der an den Iran, Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan, die Volksrepublik China und Pakistan grenzt. Drei Viertel des Landes bestehen aus schwer zugänglichen Gebirgsregionen. Die vorherrschende Religion ist der Islam, zuvor war das Land über Jahrhunderte buddhistisch geprägt. In den 1990er-Jahren besiegten von Pakistan aus operierende und von den USA und Saudi-Arab...

mehr auf wikipedia.org