Deutsche zeigen Hoeneß die Rote Karte

15. Mai 2013, 07:55 Uhr

Muss Uli Hoeneß sein Amt als Bayern-Präsident aufgeben? Der Aufsichtsrat des Fußballclubs hat die Frage verneint. Die meisten Deutschen sehen das laut einer stern-Umfrage anders.

Uli, Hoeneß, stern, stern-Umfrage, Rücktritt, FC, Bayern, München, Steuer, Steuerhinterziehung, Aufsichtsrat, Fußball,

Bayern-Präsident und Steuerhinterzieher: Uli Hoeneß kämpft um seinen Job und seine Freiheit.©

Auch wenn ihm der Aufsichtsrat des FC Bayern München den Rücken gestärkt hat – die Mehrheit der Deutschen ist wegen der Steuerhinterziehungsaffäre für einen Rücktritt von Uli Hoeneß als Präsident des Fußballclubs. In einer Umfrage für die neue, am Donnerstag erscheinende Ausgabe des stern sprachen sich 55 Prozent dafür aus, dass Hoeneß seinen Posten räumt. Für 31 Prozent ist ein Rücktritt nicht notwendig.

Den vergleichsweise größten Rückhalt findet Hoeneß unter der 18- bis 29-Jährigen: 48 Prozent wollen ihn der stern-Umfrage zufolge weiter im Amt sehen. Unter den 45- bis 59-Jährigen sind dies nur 19 Prozent.

Datenbasis: Das Forsa-Institut befragte am 7. und 8. Mai 2013 für den stern 1001 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger, die durch eine computergesteuerte Zufallsstichprobe ermittelt wurden. Die statistische Fehlertoleranz liegt bei +/- 3 Prozentpunkten.

Mehr zu Honeß' Kampf um Job und Freiheit lesen Sie ...

Mehr zu Honeß' Kampf um Job und Freiheit lesen Sie ... ... im neuen stern.

Zum Thema
Sport
Sport-Liveticker
Fußball-Bundesliga - live Fußball-Bundesliga - <i>live</i> Die Jagd nach der Schale Zum Liveticker