HOME

Video

Kroatische Präsidentenkandidaten gehen Januar in die Stichwahl

Das Präsidentenamt hat in Kroatien ein Mitsprecherecht in der Außen- und Verteidigungspolitik.

Donald Trump strebt bei den US-Wahlen 2020 seine zweite Amtszeit an

Umfrage

Die US-Wahl 2020 verursacht massiven Stress in der Bevölkerung - schon ein Jahr vor dem Ereignis

Kaïs Saïed feiert seinen Sieg

Staats-TV: Erdrutschsieg von Kaïs Saïed bei Präsidenten-Stichwahl in Tunesien

Adam Schiff, entscheidende Figur im Impeachment für Donald Trump

Drohendes Impeachment

Adam Schiff: Dieser Mann arbeitet daran, Donald Trump aus dem Weißen Haus zu vertreiben

Wahlsieger Stevo Pendarovski

Regierungskandidat Pendarovski gewinnt Präsidentschaftswahl in Nordmazedonien

Präsidentschaftswahl in Nordmazedonien

Ausreichende Beteiligung bei Stichwahl um Präsidentenamt in Nordmazedonien

Gordana Siljanovska-Davkova und Stevo Pendarovski

Stichwahl um das Präsidentenamt in Nordmazedonien angelaufen

Wolodymyr Selenskyj

Stichwahl um Präsidentenamt

Historische Wahl: Komiker Selenskyj neuer Präsident der Ukraine

Wolodymyr Selenskyj nach der Stimmabgabe

Nachwahlbefragung: Komiker Selenskyj zum Präsidenten der Ukraine gewählt

Poroschenko und Selenskyj im Stadion

Ukrainische Präsidentschaftskandidaten debattieren in Kiews Olympiastadion

Das Unabhängigkeitsdenkmal in Kiew

Debatte der ukrainischen Präsidentschaftskandidaten in Stadion

Bis 2024 ist Wladimir Putin noch im Amt, danach darf laut Verfassung nicht wieder Präsident werden 

Brodelnde Gerüchte

Will Putin Weißrussland eingliedern?

Von Ellen Ivits
Donald Trump Wladimir Putin
Kommentar

Helsinki-"Versprecher"

Wie Donald Trump es schaffte, sein eigenes Ansehen noch mal zu verschlimmbessern

Von Niels Kruse

Dwayne Johnson

Er ist zu beschäftigt für das Präsidentenamt

Xenia Sobtschak posiert für die Presse in einem Einkaufszentrum

Russland

Putins Gegnerin bei der Wahl: Wenn eine "Blondine in Schokolade" zur Stimme der Vernunft wird

Von Ellen Ivits
Nach der Amtsübergabe hinterließ Barack Obama Nachfolger Donald Trump einen Brief

Amtsübergabe im Januar

CNN veröffentlicht Brief: Was Obama Trump zur Amtseinführung schrieb

Frankreich Wahl

Kampf ums Präsidentenamt

Wahlgang im Zeichen des Terrors

Von Andrea Ritter
Frank-Walter Steinmeier wird Bundespräsident

Frank-Walter Steinmeier

Sein langer Marsch ins Präsidentenamt

US-Präsident im Kreuzfeuer

Umstrittene Magazin-Cover: Trumps Krieg mit den Medien

Donald Trump im Fahrstuhl

stern-Umfrage

Deutsche halten Trump als Präsident für ungeeignet

Mariano Rajoy
Live

News des Tages

Spanien droht Parlamentswahl am ersten Weihnachtstag

Uli Hoeneß, ehemaliger Präsident des FC Bayern München, lacht

FC Bayern München

Uli Hoeneß kandidiert für das Präsidentenamt

Uli Hoeneß steht nach dem Pokalsieg von Bayern München auf dem Rathausbalkon in München

FC Bayern München

Hoeneß offenbar vor Rückkehr an Vereinsspitze

Gesine Schwan und Dagmar Schipanski

Hans-Ulrich Jörges' Klartext

Präsidentenkür: Bitte keine Frauenverbrennung!

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.