HOME

Amtsübergabe im Januar: CNN veröffentlicht Brief: Was Obama Trump zur Amtseinführung schrieb

Barack Obama hat Donald Trump auf dem Weg ins Präsidentenamt warnende Worte und einen Appell an die Verantwortung mit auf den Weg gegeben. Der TV-Sender CNN veröffentlichte den bislang geheimen Brief von Obama an seinen Nachfolger.

Nach der Amtsübergabe hinterließ Barack Obama Nachfolger Donald Trump einen Brief

Nach der Amtsübergabe hinterließ Barack Obama Nachfolger Donald Trump einen Brief

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama hat seinem Nachfolger Donald Trump zum Amtswechsel im Weißen Haus im Januar einen versöhnlichen und zugleich vorsichtig mahnenden Brief hinterlassen. In dem Schreiben, dessen Inhalt am Sonntag publik wurde, reflektiert Obama über die Verantwortung, die das Amt des Präsidenten mit sich bringt - darunter die Verpflichtung, die Demokratie zu hüten. 

Den handschriftlichen Brief ließ Obama am Tag der Vereidigung seines republikanischen Nachfolgers im Oval Office zurück, wie es bei Amtswechseln im Weißen Haus Tradition ist. Was in diesen Briefen steht, wird in der Regel erst später bekannt.

Obama an Trump: "Wir haben das Amt nur vorübergehend inne"

Obama beginnt das Schreiben dem Sender CNN zufolge mit einem Glückwunsch "zu einem erfolgreichen Rennen". Er weist auf die Bedeutung amerikanischer Führungskraft hin und warnt davor, demokratische Grundprinzipien um politischer Vorteile willen auszuhöhlen. 

"Wir haben dieses Amt nur vorübergehend inne. Das macht uns zu Hütern dieser demokratischen Institutionen und Traditionen - wie Rechtsstaatlichkeit, Gewaltenteilung, gleichen Schutz und Bürgerrechte -, für die unsere Vorfahren kämpften und Blut vergossen", so Obama. "Ungeachtet des Drucks und der Zugkräfte der Tagespolitik ist es an uns, diese Instrumente zumindest so stark zu lassen, wie wir sie vorgefunden haben."

Zum Abschluss wies er auf die Bedeutung von Familie und Freunden hin - auch für einen Präsidenten. "Nehmen Sie sich Zeit für Familie und Freunde. Sie werden Ihnen durch die unvermeindlichen schweren Zeiten helfen. Michelle und Ich wünschen Ihnen und Melania das allerbeste für das großartige Abenteuer, wir werden Ihnen zur Verfügung stehen, sollten wir in was für einer Weise auch immer helfen können. Viel Glück, BO".

Nach Gewalt in Charlottesville: Was macht Barack Obama eigentlich - außer twittern?


feh / DPA