A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

London

Sport
Sport
Ohne Reue - Armstrong drängt zurück ins Rampenlicht

Der abgestürzte Radsport-Superstar Lance Armstrong kneift nur kurz die Lippen zusammen. Ohne Reue gibt er dann zu, dass er zwar 2015 nicht dopen würde, es in einer vergleichbaren Situation wie damals aber wieder tun würde.

Wirtschaft
Wirtschaft
Für British-Airways-Mutter IAG rückt Aer-Lingus-Übernahme näher

Die irische Fluglinie Aer Lingus öffnet sich für eine Zukunft unter dem Dach der British-Airways-Mutter IAG.

Wirtschaft
Wirtschaft
S&P stuft Russland auf "Ramschniveau" herab

Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat die Kreditwürdigkeit Russlands auf "Ramschniveau" herabgestuft. S&P senkte die Note für die Bonität des wirtschaftlich angeschlagenen Landes am Montag von zuvor "BBB-" auf "BB+".

Wissen
Wissen
"Tschuri" schüttelt den Staub von vier Jahren ab

Der Komet "Tschuri" schüttelt auf seinem Weg um die Sonne derzeit den Staub der vergangenen vier Jahre ab. Das berichtet ein internationales Forscherteam um Rita Schulz von der europäischen Raumfahrtagentur Esa im britischen Fachblatt "Nature".

Sport
Sport
Arsenal mit Özil zuversichtlich für FA-Cup

Nach dem Wochenende des Schreckens für Englands Fußball-Aushängeschilder scheint der Weg für den FC Arsenal zur erfolgreichen Titelverteidigung im FA-Cup schon fast frei.

"Tatort"-Darstellerin Elisa Schlott
Darum spielte sie wie im Rausch

Im Kieler "Tatort" spielte Schauspielerin Elisa Schlott eine Drogensüchtige - so eindringlich, dass man nicht mehr wegsehen konnte.

Politik
Politik
Wikileaks: Google gab E-Mails an US-Ermittler weiter

Google hat nach Angaben der Enthüllungsplattform Wikileaks E-Mails und andere Informationen von drei Mitarbeitern an US-Ermittler weitergegeben. Die Enthüllungsseite veröffentlichte die Durchsuchungsbefehle, die der Internet-Konzern den Betroffenen mittlerweile zugesendet hat.

Politik
Politik
Scherzanrufer kommt als Geheimdienstchef zu Cameron durch

Ein Scherzanrufer hat sich als Chef des britischen Abhör-Geheimdiensts GCHQ ausgegeben und Premierminister David Cameron ans Telefon bekommen. Cameron habe den Anruf beendet, als der Irrtum aufgeflogen sei, teilte der Regierungssitz in der Downing Street mit.

Lifestyle
Lifestyle
Australien macht Prinz Philip zum Ritter - Viel Kritik

Großbritanniens Prinz Philip (93) darf zur langen Liste seiner Ehrentitel demnächst die Ritterwürde Australiens hinzufügen. Damit würden seine Verdienste während der Regierungszeit seiner Frau, Königin Elizabeth II., gewürdigt, sagte Premierminister Tony Abbot am Montag.

Britischer Spaßanrufer
Britischer Spaßanrufer
Wie jeder David Cameron direkt ans Telefon bekommt

"Hallo, ich bin GCHQ-Chef". So in der Art könnte sich der Mann gemeldet haben, der mit seinem Anruf direkt zum britischen Premier David Cameron durchgestellt wurde - ein Vorfall, der für Unruhe sorgt.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
London auf Wikipedia

London ist die Hauptstadt Englands und des Vereinigten Königreiches Großbritannien und Nordirland. Die Stadt liegt an der Themse in Südostengland auf der Insel Großbritannien. Das heutige Verwaltungsgebiet mit den Stadtbezirken entstand am 1. April 1965 mit der Gründung von Greater London (Groß-London). In dem Verwaltungsgebiet Greater London leben 7.512.400 Menschen (2006), davon 2.972.900 in den 13 Stadtbezirken von Inner London. London ist damit die bevölkerungsreichste Stadt der Europäisc...

mehr auf wikipedia.org