Supermärkte wollen Millionen für bessere Tierhaltung zahlen

6. September 2013, 11:23 Uhr

Deutsche Handelsketten wollen sich für bessere Tierhaltung engagieren. Rewe und andere planen einen millionenschweren Fonds, mit dem Landwirte unterstützt werden sollen, die Tiere artgerecht halten.

Supermärkte, Fonds, Tierhaltung, Landwirte,

Massentierhaltung von Hühnern in einer Geflügelfarm. Deutsche Supermärkte wollen Bauern belohnen, die ihren Tieren angemessene Lebensbedingungen gewähren.©

Die Lebensmittelbranche will einem Bericht zufolge wegen der zunehmenden Kritik an der Massentierhaltung in die Offensive gehen und sich für bessere Bedingungen für Nutztiere einsetzen. Wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" berichtete, einigten sich Spitzenvertreter der deutschen Handelsketten am Donnerstag in Berlin darauf, dass ihre Unternehmen im Laufe des nächsten Jahres in einen gemeinsamen Fonds einzahlen wollen. Geplant sei ein insgesamt zwei-, vermutlich sogar dreistelliger Millionenbetrag. Aus diesem Fonds sollen Landwirte anteilig Geld erhalten, die den Tieren in ihren Ställen mehr Platz geben, als gesetzlich vorgeschrieben ist.

Nach unbestätigten Informationen der Zeitung handelt es sich um die Handelsketten Rewe, Edeka, Lidl, Aldi und die Metro-Gruppe. Das Modell sei anders konzipiert als bisherige Versuche der Branche, für bessere Lebensbedingungen der Nutztiere zu sorgen. Bislang setzte die Branche vor allem auf Siegel. Zuletzt war ein Siegel in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Tierschutzbund eingeführt worden. Doch für Produkte mit diesem Siegel habe sich nur ein geringer Anteil der Käufer entschieden, heißt es in dem Bericht.

Zuletzt hatten wieder vermehrt Berichte für Aufsehen gesorgt, die die Bedingungen der Massentierhaltung angeprangert haben. So wurden etwa bei einem Wiesenhof-Mäster aus Bayern schwache Hühner aussortiert und landeten lebendig im Müll oder wurden am Eimer totgeschlagen.

Zum Thema
Wirtschaft
Ratgeber
Ratgeber Geldanlage: Legen Sie Ihr Geld richtig an Ratgeber Geldanlage Legen Sie Ihr Geld richtig an
Ratgeber Altersvorsorge: So sorgen Sie fürs Alter vor Ratgeber Altersvorsorge Den Ruhestand sorgenfrei genießen
Tools und Vergleichsrechner
Krankenkassen-Vergleich Krankenkassen-Vergleich Sie suchen eine neue Krankenversicherung? stern.de findet die passende für Sie! mehr... >
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast 108468: Ofenboden platte(glas)möchte ich mit hitzebeständiger farbe streichen.Wer kann mir da helfen?

 

  von Gast 108462: Wie lange ?

 

  von Gast 108460: Guten Tag! Bin ich nach §33 Abs.1 Satz 4 SGB 2 verpflichtet

 

  von Gast 108446: Warum werden in US-Krimiserien und wohl auch in der Realität die Täter immer am Kopf auf die...

 

  von Gast 108444: Streik in der Kita - muss ich trotzdem zahlen?

 

  von Gast 108440: AVerMedia Live Gamer Portable Anschlüsse?

 

  von Gast 108438: Ab wie vielen Jahren kann man eine Ausbildung machen?

 

  von Gast 108429: LED Bateriebetrieben Einbaudurchmesser 60 mm; Einbautiefe 15mm. Gibt es in dieser Art etwas?

 

  von Gast 108405: Magenband nur bis 65?

 

  von Der_Denis: Blues Harp Starter Set

 

  von Gast 108376: Mein Drucker WF2540 startet nicht

 

  von Gast 108374: Bad mit Wasserschaden -

 

  von Gast 108356: Wie lange steht man nach einem Schuldenbereinigung in der Schufa drin

 

  von Gast 108342: Elterngeld

 

  von Gast 108332: Berechnen Sie die Fallhöhe aus der ein Auto herabstürzen müsste, damit die Fallgeschwindigkeit...

 

  von Gast 108313: Besteht Anspruch auf Löschung im Grundbuch?

 

  von Amos: Kloppo hört auf. Wer könnte ihn beerben?

 

  von Amos: Wenn ich mich in Österreich an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit halte, werde ich immer überholt.

 

  von Gast 108287: Wir haben einen Kater und eine Katze.Er hat viele Zecken sie kaum.Der Lebensraum ist der gleiche...

 

  von Gast 108285: Suche Film den ich in meiner Kindheit gesehen habe(war damals schon älter und hatte stark...