HOME

Supersportwagen: Thors Hammer

Der schwedische Koenigsegg CCR schöpft aus dem Vollen. 806 PS und 920 Nm Drehmoment lassen den Asphalt kochen.

Ingmar Bergmanns Dramen aus dem Hochofen der Ehehölle, eine bevormundende Sozialbürokratie und undefinierbare Klopse - soll das alle Exportschlager aus Schweden gewesen sein? Nein, wir können auch anders, sagten sich die Erbauer des Koenigsegg CCR. Und zwar ganz anders. Der Super-Supersportwagen ist ein Abfangjäger auf Angriffshöhe Null. Würdig seiner Fabrik, die sich der Koenigsegg mit den schwedischen Kampfjets teilt. Daher stammt auch das Geist-Symbol am Heck, das Zeichen der ersten schwedischen Jäger-Schwadron.

Herabgestiegen aus Walhall

Brünftige Elche recken stolz ihr Geweih gen Himmel, blonde Schönheiten entsteigen dem bebenden Meer, und Trolle verkriechen sich demütig unter dem Fels schwedischen Granits sobald Thors Hammer über Schwedens Straßen fliegt.

Der Hammer Gottes

Thors Hammer, das ist ein Aluminium-Achtzylinder-Kompressor-Triebwerk, mit einem Hubraum von 4,7 Liter und unglaublichen 806 PS. Mit brachialer Urgewalt knechtet das Triebwerk bei 5.700/min die Welle, dann entfesselt der V8 ein Drehmoment von 920 Nm. Titanenkräfte, die beim ungelenken Pedalieren, selbst Biföst, die Regenbogenbrücke, die die Welt der Menschen mit der Burg der Götter verbindet, einstürzen lassen.

Der Speer, der nie sein Ziel verfehlt

Über dem Triebwerk spannt sich Odins-Speer, Gungnir. Eine Kohlefaser- und Kevlarhaut liegt über der 4,1 Meter langen, 1,99 Meter breiten und nur 1,07 Meter hohen Rennmaschine. Innerlich wurde der Nachfolger des CC8S enorm aufgebohrt, äußerlich halten sich die Veränderungen in Grenzen. Änderungen an den Lufteinlässen, Retuschen am Heck und neu gestaltete Scheinwerfer. Das reicht für einen cW-Wert von 0,297.

Fauxpas mit Muscle-Car: Angeber tritt aufs Gas - und verliert Hinterachse

Koenigsegg CCR

Motor

V8, 4.700 cm3

Leistung

806 PS

Länge/Breite/Höhe

4,1/1,99/1,07 Meter

Leergewicht

1180 Kg

0-100 km/h

3.2 Sekunden

Topspeed

über 395 km/h

Preis

-

Die wilde Jagd

Hammer und Speer vollbringen gemeinsam Taten, die der Konkurrenz die Tränen in die Augen treiben. Großserien Schnickschnack wie "Abregelung" spielen natürlich keine Rolle. Als Höchstgeschwindigkeit stehen dem Piloten mehr als 395 km/h zur Verfügung, der Sprint auf 100 ist in 3,2 Sekunden vorbei. Die Verzögerung ist "angemessen". Nach 31 Metern soll das Kevlar-Projektil von einer Geschwindigkeit von 100 km/h zur Ruhe kommen.

Kleingeld

Zu den Preisen gibt es noch keine Angaben. Aber derjenige, der es wagen sollte, seine Hand nach dem Türgriff eines CCR auszustrecken, muss sicher sein, zumindest finanziell zu den Unsterblichen zu zählen.

Gernot Kramper

Wissenscommunity