HOME

Volkswagen EcoRacer: Jetzt kann der Spritpreis steigen

Sparsam und rasend schnell. Eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h bei einem Verbrauch von 3,4 Litern macht die Kohlefaser-Sportwagen-Studie zum flotten Hirschen im zu Ende gehenden Öl-Zeitalter.

Wie bekommt Volkswagen das hin? Ganz einfach, zuerst wurde der Speck-Sauger angesetzt. Der Mittelmotor-Sportwagen bringt mit seiner Kohlefaser-Karosserie nur 850 Kilogramm Kampfgewicht auf den Asphalt. Ein ideales Maß für einen Sportwagen. GTI-Fans erinnern sich, dass auch der erste Golf GTI in ähnlichen Regionen beheimatet war.

Die Rennflunder wird via Doppelkupplungsgetriebe geschaltet und rauscht mit Dieselpower in 6,3 Sekunden auf 100 km/h. Das 100-kW-Turbodieseltriebwerk bietet schon einen Vorgeschmack auf die kommende Motorengeneration. Das Design verhöhnt vor allem alle Vorurteile in Sachen "Spar-Mobil". Riesiger Rachen, wilde Schwünge, einen daumenbreite Frontscheibe: Hier werden alle Roadsterträume wahr. Leider gingen die Designer so enthemmt ans Werk, das kaum eine Gestaltungsidee Eingang in die Marken-Ästhetik finden dürfte.

Dabei steckt viel Cleverness in dem komplett fahrbereiten Wagen. Sobald eine Tür geöffnet wird, schwenkt der darüber liegende Dachflügel nach oben und gibt einen optimalen Einstieg frei. Das komplette T-Bar-Dach kann abgenommen werden. Die Heckhutze lässt sich entfernen. Außerdem ist die kurze Steckscheibe nur eine Option für die ganz harten Piloten, im Normalbetrieb kann auch ein Windschutzscheibenrahmen verwandt werden. Zieht man die Speedster-Form vor, muss dennoch kein Helm getragen werden, denn der Überrollbügel wurde so konzipiert, dass der Kopfbereich selbst ohne Windschutzscheibenrahmen bei einem Überschlag geschützt ist.

Die Karosserie des EcoRacer ist 3,77 Meter lang, 1,74 Meter breit und nur 1,21 Meter hoch. Die Überhänge vorn und hinten sind extrem kurz. Dafür fällt die Spurweite mit 1,54 Metern vorn und 1,51 Metern hinten recht breit aus. Wenn der Motor jetzt noch mit Salatöl laufen würde, müsste man überhaupt keine Angst vor den Spritpreisen mehr haben.

Kra

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity