HOME

"Final Fantasy: Crystal Chronicles - Echoes Of Time": Vier Freunde müsst ihr sein

Wii- und DS-Spieler vereint: "Final Fantasy: Crystal Chronicles - Echoes of Time" macht's möglich. Überzeugend ist allerdings nur eine Version ...

Grund dafür ist die Wii-Version. Die erweist sich optisch als äußerst gewöhnungsbedürftig. Während das Geschehen lediglich auf der linken Bildschirmhälfte dargestellt wird, machen sich auf der rechten das Menü und die Übersichtskarte breit. Klar, irgendwie müssen Wii und DS auf einen technischen Nenner kommen. Allerdings sieht die grobpixelige Grafik auf der Wii kaum besser als auf dem DS!

Auf dem kleinen Bildschirm des Handhelds wirkt das Ganze viel knuffiger: Mit einem selbst zusammengestellten Heldenteam bricht der Spieler auf, um das Heilmittel für eine seltene Krankheit zu finden. Diese Suche führt ihn durch unzählige quietschbunte Level, in denen er jede Menge putzige Monster aus den Latschen hauen muss - und dabei auch ein wenig mit der hakeligen Steuerung zu kämpfen hat. Kleinere Rätsel lockern das Gekloppe auf. Denn jede Charakterklasse, vier stehen zur Auswahl, hat so ihre Besonderheiten. Manche Heldenfiguren können verdammt hoch springen, andere heizen dicken Bossgegnern mit ihren Zauberfähigkeiten ein.

Final Fantasy: Crystal Chronicles - Echoes Of Time

Hersteller/Vertrieb

Square Enix/Koch Media

Genre

Rollenspiel

Plattform

Nintendo DS, Wii

Preis

ca. 40 Euro

Altersfreigabe

ab 6 Jahren

Zwar lässt sich "Crystal Chronicles - Echoes of Time" auch alleine spielen. Weitaus spaßiger ist's jedoch, wenn drei Freunde die Kontrolle über die anderen Mitglieder der vierköpfigen Heldentruppe übernehmen. Nachteil: Dann braucht jeder ein Spiel.

Bernd Fetsch/Teleschau / TELESCHAU
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.