VG-Wort Pixel

Apple scheinbar bereits in Verhandlungen Wird Apples iCloud bald Filme bieten?


Apple könnte möglicherweise in die Fußstapfen von Netflix treten und innerhalb seiner iCloud das Streamen von Filmen ermöglichen.

Apple könnte möglicherweise in die Fußstapfen von Netflix treten und innerhalb seiner iCloud das Streamen von Filmen ermöglichen.

Das "Wall Street Journal" beruft sich auf zuverlässige Quellen und berichtet, dass Apple bereits Verhandlungen mit einer Reihe von Filmstudios führt.

Sollten die Gespräche erfolgreich verlaufen, könnten Anwender in Zukunft die Möglichkeit haben, Filme von der iCloud direkt auf ihre iOS-Geräte zu streamen, ohne den Inhalt dafür extra auf ihren Geräten speichern zu müssen.

Derzeit bieten Netflix und LOVEFiLM in einigen Ländern bereits ähnliche Dienste an. Apple wird also mit Konkurrenz in diesem Bereich rechnen müssen.

Die Gerüchte über die Streaming-Pläne von Apple kommen lediglich ein paar Tage nachdem mit "UltraViolet" eine neue Filme-Cloud-Plattform in den USA gestartet ist.

Bisher ermöglicht die iCloud von Apple lediglich das cloud-basierte Speichern von Musik, Fotos und Dokumenten.

Apple bietet den Anwendern mit der iCloud 5 GB Speicherplatz in einem kostenlosen Basis-Paket an.

Für 10 GB müssen die User 16 Euro im Jahr bezahlen, 20 GB kosten 32 Euro jährlich und für 50 GB muss man pro Jahr 80 Euro berappen.

TechRadar Tech Radar

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker