HOME

Informationen zum iPad 3 aufgetaucht?: iPad 3 könnte Vierkernprozessor erhalten

Das iPad 3 soll über einen A6-Vierkernprozessor sowie LTE verfügen. Darauf lassen zumindest Screenshots schließen, die nun im Internet aufgetaucht sind.

Das iPad 3 soll über einen A6-Vierkernprozessor sowie LTE verfügen. Darauf lassen zumindest Screenshots schließen, die nun im Internet aufgetaucht sind.

Die vier Screenshots zeigen angeblich Informationen zum neuen iPad und wurden der Tech-Newsseite "BGR" von einer anonymen Quelle zugespielt. Diese behauptet, einen Prototypen des iPad 3 zu besitzen und die Informationen mittels des Debugging-Tools iBoot extrahiert zu haben.

Gerüchte über ein iPad 3 samt A6-Prozessor tauchen nicht zum ersten Mal auf. Sollte Apple tatsächlich diesen Prozessor in sein Tablet integrieren, würde das iPad 3 das bisher leistungsstärkste iOS-Gerät auf dem Markt sein.

Viele Spekulationen gibt es auch rund um einen hochauflösenden Bildschirm sowie die Maße des nächsten Apple-Tablets. Die nun aufgetauchten Screenshots verraten diesbezüglich allerdings nichts.

Laut einer japanischen Quelle könnte das iPad 3 bereits im Februar vorgestellt werden. Dadurch würde Apple in direkten Wettbewerb mit Samsung treten. Der südkoreanische Konzern soll zwei neue Tablets in Planung haben, die auf dem MWC 2012 Ende Februar präsentiert werden könnten.

Das iPad 3 ist momentan sicherlich eines der heiß ersehntesten Tablets. Ob den neuesten Gerüchten zu trauen ist, kann nur schwer beurteilt werden, da die Quelle nicht bekannt ist. Screenshots, wie die nun aufgetauchten, können sehr einfach gefälscht werden. Aber der Hype um das nächste Apple-Gerät hat auf jeden Fall begonnen.

TechRadar / Tech Radar
Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.