iTunes U Apples Bildungsplattform knackt Milliardenmarke


Neuer Rekord für Apple: Die Bildungsplattform iTunes U verzeichnet innerhalb eines Jahres mehr als eine Milliarde Downloads. Mittlerweile wird die Plattform in 30 Ländern angeboten.

Vor rund einem Jahr hat Apple im Rahmen eines Special Events im New Yorker Guggenheim Museum das Bildungsportal iTunes U vorgestellt. Damit ist es Nutzern möglich, an virtuellen Kursen von renommierten Universitäten wie Yale, Oxford, Cambridge oder Duke teilzunehmen. Auch deutsche Institute wie die Münchener Ludwig-Maximilian-Universität kooperieren mit dem iPhone-Hersteller.

Zudem gibt es einen großen Onlinekatalog für kostenlose Lerninhalte und -materialien von Bibliotheken, Museen und weiteren Einrichtungen. Die App wird für iPad, iPhone und iPod Touch angeboten. Nun hat Apple die Marke von einer Milliarde Downloads geknackt.

Seit dem Start im Januar 2012 bieten laut Apple rund 2400 Universitäten und Schulen in 30 Ländern mehr als 2500 öffentliche und tausende Privatkurse an. Insgesamt stehen die Inhalte in 155 Ländern zum Download bereit. Besonders erfolgreiche Kurse hätten mehr als 250.000 eingeschriebene Studenten, heißt es in der Pressemitteilung. Rund 60 Prozent der Apps wurden außerhalb der USA heruntergeladen.

cf

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker