HOME

Nicht mit Telekom-Smartphones kompatibel: HTC-Desire-Android-2.3-Update nur für Experten

HTC hat ein Android-2.3-Update für das HTC Desire veröffentlicht - Durchschnittsanwender werden davon aber nicht profitieren.

HTC hat ein Android-2.3-Update für das HTC Desire veröffentlicht - Durchschnittsanwender werden davon aber nicht profitieren.

Auf seiner Facebook-Seite schreibt HTC: "Dieses Update empfiehlt sich ausschließlich für Experten, die Android 2.3 erleben wollen und die Beschränkungen dieses Updates verstehen."

HTC bietet nämlich nur ROM-Upgrade-Utility (RUU) zum Download an. Die Anwender erhalten das Update daher nicht direkt auf ihr Gerät, sondern müssen das Smartphone mit dem Computer verbinden.

Technisches Know-how wird für das Desire-Update also vorausgesetzt. Durchschnittliche Anwender dürfte das Update aber ohnehin nicht interessieren, da mit der neuen Version alle gespeicherten Nachrichten, E-Mails, persönliche Anpassungen und Kontakte gelöscht werden.

HTC schreibt weiter: "Dieses ROM-Update ist ausschließlich für die Entwicklung und nicht für den allgemeinen Gebrauch konzipiert."

Der taiwanische Smartphone-Hersteller lehnt jedoch jede Haftung ab und weist darauf hin, dass "Upgrades bei nicht autorisierten Smartphones zu Verlust der Funktionalität führen können. Außerdem kann es vorkommen, dass einige Funktionen nach dem Re-Flashen des ROMS nicht länger verwendbar sind, wie beispielsweise, aber nicht ausschließlich, bei MMS und SMS."

Des Weiteren können Besitzer des Desire-Smartphones der Telekom das Entwickler-Update nicht nutzen, da es mit der neuen Version nicht kompatibel ist.

Mark Moons, Präsident von HTC Benelux, bestätigte via Twitter außerdem, dass auch in Zukunft keine andere Update-Form geplant ist.

TR / Tech Radar
Themen in diesem Artikel