HOME

PC-Software: Preispiraten: Einfach Preise vergleichen

Das Internet hat die Art, wie wir einkaufen, stark verändert. Doch eines ist immer noch notwendig: Preise vergleichen. Dank Software wie die "Preispiraten" hilft auch dabei das Netz.

Die meisten Anwender wissen bereits, dass sie im Internet richtig viel Geld sparen können, wenn sie den Einkauf von Soft- oder Hardware fortan per Mausklick erledigen. Ist der Preis in den Shops immer noch zu hoch angesetzt, kann er vielleicht bei einer eBay-Auktion noch weiter gedrückt werden. Die "Preispiraten" helfen dabei, die aktuellen Preise im Netz zu recherchieren.

Viele Online-Shopper nutzen bereits einen webbasierten Preisvergleich wie Evendi.de, um den Preis interessanter Waren gleich in mehreren Online-Shops miteinander zu vergleichen. Oft fällt der potenzielle Käufer angesichts des Ergebnisses aus allen Wolken. Was der eine Shop ganz preiswert anbietet, kostet beim Konkurrenten manchmal glatt das Doppelte. Gut, dass wir verglichen haben: Ein preisbewusstes Einkaufen im Internet lässt so manchen Zehner und Zwanziger im Portemonnaie übrig.

Preispiraten 0.95b

System

Windows ab 95

Autor

metaspinner media GmbH

Preis

Freeware

Sprache

Deutsch

Dateigröße

0,9 MB

Noch einfacher

Das virtuelle Shoppen wird nun von der Freeware "Preispiraten" noch erheblich erleichtert. Das kostenlose und werbefreie Programm arbeitet zurzeit mit über 400 deutschen Online-Shops zusammen – weitere sollen folgen. Wer eine möglichst genaue Warenbezeichnung in das Programmfenster einträgt, muss nur noch auf den "Suchen"-Button klicken, um den Preisspürhund von der Leine zu lassen. Binnen weniger Sekunden hat das Tool im Internet die günstigsten Anbieter in Erfahrung gebracht. Die einzelnen Offerten der Händler werden nach ihrem Preis sortiert in eine übersichtliche Tabelle eingefügt. Die nennt auch den Namen des Händlers, die zusätzlich anfallenden Kosten für Porto und Verpackung sowie das konkrete Datum des Angebots. Ein MuVo MP3-Player mit 64 MB Speicher geht demnach bereits für 88 Euro plus 3 Euro Porto über den Ladentisch. Ein anderer Online-Shop verlangt für das gleiche Modell 100,40 Euro und 12 Euro Porto. Da lassen sich bereits bei einer einzigen Bestellung satte 20 Euro sparen.

Auch Auktionen werden geprüft

Die "Preispiraten" können aber noch mehr. Blitzschnell schauen sie bei eBay.de nach, ob gerade Auktionen passend zum eingegebenen Suchbegriff laufen. In diesem Fall werden die Auktionen alle gelistet. Der Anwender kann dabei das aktuelle Gebot, einen Sofortkaufpreis und die Anzahl der bereits vorliegenden Gebote ablesen. Außerdem nennt das Programm das Auktionsende. Wer mitbieten möchte, klickt auf "Beobachten". In einer separaten Fensterebene werden diese Auktionen dann gesammelt, sodass sie sich weiterhin kontrollieren lassen.

Bei Interesse reicht ein einziger Mausklick auf eine Anbieterzeile im Programm aus, um sofort zum Online-Shop oder zur eBay-Auktion zu springen.

Download beim Hersteller: www.preispiraten.de

Carsten Scheibe
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.