HOME

Scheibes Kolumne: Fünf coole Webschnippsel

stern.de-Kolumnist Scheibe ist ein Sammler. Besonders gern sammelt er coole Web-Adressen. Fünf aktuelle Highlights aus seinen Bookmarks möchte er diese Woche gern vorstellen. Eine Übersetzungshilfe, Online-Coupons und schräge Promi-Fun-Videos gehören mit zu dieser Kollektion.

Quo Vadis?, fragte man früher im alten Rom, und auch im Internet wird die Frage gern gestellt: Wo geht's denn heute hin? Keine Ahnung, sagen die meisten. Sie lassen sich im Strom der Bits und Bytes treiben und surfen auf der digitalen Welle. Auf diese Weise findet sich im Strandgut des Web-Meeres so manche Perle, die in den Bookmarks bewahrt werden muss. Auch in meinem Favoriten-Verzeichnis habe ich in den letzten Wochen wieder ein paar echte Highlights einsortiert.

Klassiker zocken im Browser: Sarien.net

Was haben wir sie früher geliebt, die allerersten Klick-Adventures von Sierra. Stunden, Tage und ganze Wochenenden haben wir vor den pixeligen Bildschirmen von Space Quest und Leisure Suit Larry verbracht. Die Spiele überzeugten alle mit ihrem einzigartigen Spielwitz und den manchmal gewaltig schweren Rätseln. Heute gibt es zum Glück an vielen Stellen Komplettlösungen im Internet, die uns damals doch sehr gefehlt haben. So wurden wir schier endlos als Larry von der Polizei verhaftet, weil wir vergessen haben, nach dem Sex das kondom abzunehmen und die Hose hochzuziehen. Die angestaubten Komplettlösungen von damals dürfen nun für das Spielen auf Sarien.net gern wieder hervorgekramt werden.

Denn beim "instant adventure gaming" ist es möglich, einige der bewährten Klassiker sofort und ohne nötige Installation direkt im Browser zu spielen. Und das sogar völlig kostenlos. Zum Angebot gehören bislang die Klassiker "Space Quest" 1 und 2, "Police Quest: In Pursuit of the Death Angel", "Leisure Suit Larry in the Land of the Lounge Lizards" und "The Black Cauldron". Alle Spiele sind auf Englisch, aber da der Parser eh nur mit einfachen Wörtern wie "look" oder "take" gefüttert werden kann, sollte das kein Problem sein. Wichtig: Mit der rechten Maustaste lassen sich alle verfügbaren Befehle abrufen. Und im Multiplayer-Modus kann man sich Tipps von anderen Online-Spielern abholen, die gerade in der gleichen Szene stecken.

Will Ferrells Web-Wahnsinn: Funnyordie.com

Schräge Web-Movies werden von allen geliebt, die einen leicht abstrusen Humor haben. Will Ferrell, der bekannte Comedian und Hollywood-Star aus den USA, gehört auch mit dazu. Er hat sogar eine eigene Website ins Internet gestellt: Funnyordie.com, die sehr erfolgreich läuft. Diese Seite sammelt hunderte von ganz normalen Webmovies und lässt die Besucher darüber abstimmen, ob sie cool sind oder nicht. Unerwünschtes Zeug fliegt vom Server, die Perlen werden besonders hervorgehoben.

Gelungen ist an dieser Seite, dass sich Will Ferrell und seine Promikumpels den Spaß erlauben und selbst Videos drehen und hochladen - das sogar ganz exklusiv. Berühmt ist inzwischen das Video "The Landlord", in dem Will Ferrell auf seine Vermieterin trifft - ein kleines Mädchen, das kaum aufrecht stehen kann, aber schon laustark die Miete einfordert und dabei fluchen kann wie ein Bierkutscher. Auch Rob Schneider mischt hier ordentlich mit. In "Naked Dawn" zeigt er, wie eine amerikanische Nudisteneinheit von den Russen angegriffen wird. Gerade die exklusiven Funvideos sind in einer extrem guten Qualität abgedreht. Wer den Humor mag, kommt hier voll auf seine Kosten. Und immer mehr Promis wie Eva Longoria, Ron Howard oder Paris Hilton machen mit ihren eigenen Filmchen mit.

Online in echten Magazinen blättern: Issuu.com

Überall auf der Welt werden tolle Magazine und Zeitungen gemacht. Ich meine - echte Medien, solche mit richtigen Seiten, die man auch umblättern kann. Schade, dass sich viele aufregende Magazine am Kiosk vor Ort gar nicht finden lassen. In diesem Fall ist die perfekte Anlaufstelle. Diese Seite sammelt völlig kostenfrei Magazine aus aller Welt, die sich am virtuellen Kiosk auswählen und dann am Bildschirm durchblättern lassen. Beim Blättern sind die Überschriften und das generelle Layout sehr gut zu erkennen. Interessiert ein Artikel, reicht ein Mausklick aus, um die Seite zu vergrößern, sodass sie sich besser am Bildschirm lesen lässt. Das Online-Portal pflegt bereits einen sehr großen Fundus an verschiedenen Magazinen. Die Hefte stammen aus Bereichen wie Auto, Film, Musik, Unterhaltung, Hobby, Wissen, Natur, Politik oder Sport, um nur einige der Kategorien zu nennen. So ist es kein Problem, sich in einer Ausgabe von "NOVAdog" über Hunde zu informieren oder sich im Magazin "Red Passion" über Musik schlau zu machen.

Wer kein Englisch, Spanisch oder Russisch versteht, setzt die deutsche Sprache als Filter und bekommt dann nur noch entsprechende Magazine angezeigt. Sehr gelungen: Hier stehen dann viele einheimische Lokalzeitungen zur Verfügung, die sich bequem am Bildschirm lesen lassen.

Übersetzen aber mal richtig: Linguee.de

An der englischen Sprache komme ich schon lange nicht mehr vorbei. Schon von Berufs wegen muss ich immer wieder einmal Texte übersetzen oder englische Homepages lesen. Das geht ganz gut. Stolpere ich doch einmal über ein Wort, das ich nicht verstehe, greife ich meist zu dict.cc, um mir eine Übersetzung abzuholen. Das Problem ist nur, dass man viele Texte einfach nicht Wort für Wort übersetzen kann. Einzelne Sätze haben im Kontext oft eine andere Bedeutung. Man denke da nur an Redewendungen.

Linguee.de ist ein neuer kostenloser Online-Dienst, den ich wohl in Zukunft häufiger nutzen werde. Hier gibt man einen deutschen oder englischen Satz ein und schon spuckt der Service eine Vielzahl im Web vorgefundener Übersetzungen aus, von denen eine bestimmt die richtige ist. Alleine durch das Lesen der angebotenen Übersetzungen wird oft schon klar: Genau das ist es, das passt ja wie die Faust aufs Auge.

Kohle sparen beim Online-Shopping: Coupons24.com

Ich bin ein Online-Shoppomaniac und kaufe inzwischen alles online ein. Ab und zu bekomme ich von den Online-Shops Gutscheine zugemailt. Mit denen kann ich gezielt ein paar Euro oder Prozente beim Einkauf sparen. Schon lange glaube ich: Sicherlich gibt es von diesen virtuellen Gutscheinen noch mehr, als ich in meiner Newsletter-Post entdecken kann. Und richtig: Seiten wie Coupons24.com oder 1a-Gutscheine.de sammeln gezielt die aktuellen Gutscheincodes der Portale und bieten sie allen Anwendern im Web an. Mal gibt es 5 oder 10 Euro Nachlass, mal 10 Prozent. Wer in diesen Angeboten ein wenig schnüffelt und gezielt mit ihnen einkauft, kann eine Menge Geld sparen oder das eine oder andere echte Schnäppchen mitnehmen.

Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.