HOME

Vom Game Boy ins Kino: Computerspiel "Tetris" soll verfilmt werden

Von "Wing Commander" bis "Super Mario Bros." gab es schon viele Spielverfilmungen. Jetzt soll ein weiterer Klassiker verfilmt werden: "Tetris". Um geometrische Formen soll es dabei aber nicht gehen.

Tetris soll die Grundlage einer epischen Science-Fiction-Geschichte werden.

Tetris soll die Grundlage einer epischen Science-Fiction-Geschichte werden.

Vom Computerbildschirm auf die große Leinwand - diese Entwicklung könnte schon mal "Tetris" machen. Der Spiele-Klassiker soll die Grundlage für einen Actionfilm werden. Das gaben Threshold Entertainment und der Rechteinhaber des Computerspiels in einer Pressemitteilung bekannt. "Jedermann weiß, dass "Tetris" eine der bekanntesten und beliebtesten Marken weltweit ist", lässt sich Threshold-Chef Larry Kasanoff dort zitieren. Nun werde man auf dieser Grundlage eine epische Science-Fiction-Geschichte erzählen.

Der Online-Ausgabe des "Wall Street Journals" sagte Kasanoff: "Das ist kein Film, bei dem ein paar Linien über die Seite flitzen." Es gehe ihm nicht um die geometrischen Formen. Die Namen des Regisseurs oder der Darsteller wurden nicht genannt.

Einen Namen hatte sich die Firma Threshold gemacht, indem sie die "Mortal Kombat"-Filme für die Leinwand adaptierte. "Tetris" war 1984 auf den Markt gekommen, entwickelt von dem Moskauer Programmierer Alexej Paschitnow. Zum weltweiten Erfolg wurde es durch Nintendo. Die Japaner brachten das Spiel 1989 auf die mobile Spielekonsole Game Boy. Grundidee des Spiels ist es, mit von oben herabfallenden Blöcken auf einem Computer-Bildschirm eine durchgehende Mauer zu bauen.

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.