VG-Wort Pixel

Weder iPhone 5 noch iPad 3 Apple-Event soll Bildung im Mittelpunkt haben


Bildung statt Hardware: Auf der bisher noch nicht bestätigten Apple-Veranstaltung Ende Januar soll der Fokus neuen Berichten zufolge auf den Bildungsmedien liegen.

Kein iPhone 5, kein iPad 3: Auf der bisher noch nicht bestätigten Apple-Veranstaltung Ende des Monats soll neuen Berichten zufolge der Hauptfokus auf den Bildungsmedien liegen.

Die Newsseite "AppleInsider" berichtet, dass das in New York stattfindende Event in Richtung Bildung gehen wird. Apple wird wahrscheinlich Verbesserungen bei der Lernplattform iTunes U sowie die Integration von Lehrbüchern in die iBooks-Plattform ankündigen.

Diese Details stammen vom Kolumnisten bei Fox News, Clayton Morris, der in seinem Blog darauf hingewiesen hat, dass das Projekt seit Jahren in Arbeit sei und Steve Jobs sehr involviert in die Initiative gewesen war.

Kostenlose Bildung

Des Weiteren hat Morris eröffnet, dass Apple die Veranstaltung bereits für Oktober 2011 geplant hatte, aber verschob. Außerdem eigne sich New York für eine Ankündigung im Verlagsbereich weitaus besser als beispielsweise das kalifornische San Francisco.

Mit iTunes U hat Apple eine kostenlose Bildungsinitiative gestartet. "U" steht hierbei für Universität. Mit iTunes U werden Lerninhalte wie Vorlesungen, Sprachkurse oder Museumsführungen in Form von beispielsweise Videos und Hörbüchern zur Verfügung gestellt. Viele bekannte Museen und Universitäten der Welt stellen Inhalte dafür bereit.

TechRadar Tech Radar

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker