VG-Wort Pixel

Zusammenarbeit mit Apple Björks neues Album erscheint 2011 als App


Björk wird ihr neues Album "Biophilia" als Multimediaprojekt veröffentlichen und die einzelnen Titel als iPad-App anbieten.

Björk wird ihr neues Album "Biophilia" als Multimediaprojekt veröffentlichen und die einzelnen Titel als iPad-App anbieten. Björk, bekannt für ihre Exzentrik und ihrem Mut zur Innovation, beweist wieder einmal, dass Lady Gaga nicht die einzige Künstlerin ist, die inspirieren kann. Zu Preis und genauem Erscheinungsdatum wurde bisher jedoch noch keine Aussage gemacht.

"Biophilia" wird Björks siebtes Studioalbum sein, aber das erste das in Zusammenarbeit mit Apple entsteht. Björk konnte sich wie üblich die Talente zahlreicher Musik- und Videotalente für die Albumproduktion sichern. So wird zum Beispiel Michel Gondry als Regisseur des Projektes fungieren. Den meisten wird Michel Gondry wahrscheinlich als Regisseur von "Vergiss mein nicht" und "The Green Hornet" sowie durch zahlreiche Projekte mit Künstlern wie Kylie Minogue, The White Stripes und den Rolling Stones bekannt sein.

"Biophilia" soll beim diesjährigen "Manchester International Festival" (MIF) im Juli Premiere feiern. Das Album wird voraussichtlich in zehn verschiedenen Apps erhältlich sein, wobei eine davon das ganze Album repräsentieren wird. Jede einzelne App wird dem User außerdem in verschiedenen Versionen zur Verfügung stehen. Außerdem können die Tracks selbst remixed werden.

Die Isländerin Björk arbeitet eng mit dem interaktiven Künstler Scott Snibbe zusammen, um ihre Vision zu verwirklichen. Snibbe äußert sich gegenüber dem Guardian dazu: "Björk stellt sich hiermit in die allererste Reihe indem sie sagt: 'Wir werden das Album und die App zur selben Zeit als Teil einer großen Geschichte veröffentlichen.' Die App ist ein Ausdruck der Musik, der zu erzählenden Geschichte und der Idee." Snibbe erklärt dies genauer am Beispiel des Songs "Virus", welchen er als "eine Art Liebesgeschichte zwischen einem Virus und einer Zelle" beschreibt. Snibbe weiter: "Natürlich liebt der Virus die Zelle zu sehr und zerstört sie dadurch."

Klingt etwas skurril, aber wir atmen auf. Denn Björk bleibt sich treu und beweist, dass sie auch mit über 20 Jahren im Geschäft nicht daran denkt, sich anzupassen. Wir sind gespannt!

TR Tech Radar

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker