VG-Wort Pixel

Mit LightBoost gegen die Dunkelheit NVIDIA stellt neues 3D-Gaming-System vor


NVIDIA hat sein neuestes 3D-Vision-System vorgestellt, das dem Anwender überarbeitete Gläser sowie NVIDIAs LightBoost-Technologie bietet.

NVIDIA hat sein neuestes 3D-Vision-System vorgestellt, das dem Anwender überarbeitete Gläser sowie NVIDIAs LightBoost-Technologie bietet.

Die neue Brille namens 3D Vision 2 verfügt über 20 Prozent größere Gläser als die erste Generation der 3D-Vision-Brille von NVIDIA. Dadurch erhalten die Gamer einen noch größeren Sichtbereich bei optimaler seitlicher Lichtabschirmung.

Die Shutterbrille ist außerdem aus weicheren und hochmodernen Materialien. Dadurch entsteht Spielenden beim zusätzlichen Einsatz von Kopfhörern nicht das Gefühl, mit dem Kopf in einem Schraubstock eingeklemmt zu sein.

Die neue Brille ist auch mit bereits älteren 3D-Vision-Systemen wie Laptops oder Monitoren kompatibel.

NVIDIA scheint auch ein Problem, an dem viele 3D-Brillen kränkeln, gelöst zu haben. Dunkle 3D-Bilder sollen dank der LightBoost-Technologie der Vergangenheit angehören. Stattdessen werden die doppelte Bildschirm- und Tastaturhelligkeit sowie eine verbesserte Farbqualität geboten.

Phil Eisler, Geschäftsführer von 3D Vision bei NVIDIA über das neue Produkt: "NVIDIAs Entwicklerteam hat hervorragende Arbeit bei 3D für PCs geleistet und dadurch die Basis für eine atemberaubende Spielerfahrung ermöglicht, die besser ist als jene in 3D-Filmen aus Hollywood."

Laut NVIDIA wird während der Nutzung der Brille nicht mehr lange nach der Maus oder dem Keyboard gesucht werden müssen, da "Spiele-Tastaturen und Mäuse leichter erkennbar" werden.

Auch Asus hat sich der LightBoost-Technologie verpflichtet und wird seinen ersten LightBoost-zertifizierten Desktop-Bildschirm namens VG278H Mitte November auf den Markt bringen. Dabei handelt es sich um einen 27 Zoll großen Full-HD-Monitor samt 3D-HDMI-1.4-Eingang und Asus´ eigener Trace-Free-II-Technologie für lebendige visuelle Effekte. Beim Kauf des Asus-Bildschirmes (599 Euro UVP) gehört die neue NVIDIA-Shutterbrille zum Lieferumfang.

Auch Toshiba bietet unter anderem mit de Satellite-P770- und P775-Laptops an, die mit der LightBoost-Technologie kompatibel sind.

NVIDIAs 3D Vision 2 Kit soll noch im Oktober 2011 auf den Markt kommen und beinhaltet zwei Brillen, ein USB-Controller/Infrarotsender, ein 1,8 Meter sowie ein 3 Meter langes USB-Kabel und eine Aufbewahrungstasche. Zu den genauen Preisen in Deutschland hat NVIDIA bisher keine Angaben gemacht. Der US-Dollar-Preis für das Kit steht mit 149 Dollar sowie 99 Dollar für jede weitere Brille bereits fest.

TechRadar Tech Radar

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker