HOME

"Antennagate" beim iPhone: Kostenloses Etui soll Empfangsprobleme lösen

Die kritischen Berichte, befand Apple-Chef Steve Jobs am Freitag, waren überzogen - natürlich. Trotzdem: Auch Apple, das weiß die Öffentlichkeit nun offiziell, ist nicht perfekt. Es gibt Empfangsprobleme beim iPhone 4. Eine kostenlose Schutzhülle soll diese nun beheben.

Apple wird sein iPhone 4 trotz möglicher Empfangsprobleme nicht zurückrufen. Bei quasi jedem Smartphone nehme das Empfangssignal etwas ab, wenn man es fest in die Hand nehme, sagte Apple-Chef Steve Jobs am Freitag auf einer Pressekonferenz in Cupertino. Um diesen Effekt beim iPhone 4 zu minimieren, werde Apple künftig allen Käufern eine kostenlose Schutzhülle geben, die den äußeren Metallrahmen des Smartphones bedecke. Bei den Kunden, bei denen tatsächlich Empfangsprobleme aufgetreten seien, entschuldige er sich, sagte Jobs.

Nach internen Daten des Apple-Partners AT&T sei im Vergleich zum Vorgängermodell iPhone 3GS die Rate der Verbindungsabbrüche um ein Prozent gestiegen. Jobs führte dies darauf, dass Apple die "Bumper"-Schutzhüllen nicht in ausreichender Stückzahl habe liefern können. Während beim iPhone 3GS 80 Prozent aller Geräte zusammen mit einer Schutzhülle verkauft worden sein, habe die Rate beim iPhone 4 wegen der Lieferprobleme nur 20 Prozent betragen.

Jobs: Berichte "völlig unverhältnismäßig"

Apple war in den vergangenen Tagen wegen der Berichte über mögliche Empfangsprobleme beim iPhone 4 unter Druck geraten. So rutschte die Aktie am Donnerstag unter die Schwelle von 250 Dollar. Jobs wertete die Berichte in den Medien und im Web als "völlig unverhältnismäßig", da sie sich nicht mit den Erfahrungen der Kunden deckten. Nur 1,7 Prozent der Käufer hätten von ihrem Recht Gebrauch gemacht, ihr neues iPhone 4 zurückzugeben. Bei Smartphones liege diese Rate üblicherweise bei sechs Prozent.

Apple habe erst vor 22 Tagen von dem Problem erfahren, also erst nach dem Verkaufsstart, sagte Jobs. Er dementierte damit indirekt einen Bericht der Finanz-Nachrichtenagentur Bloomberg, wonach ein hochrangiger Ingenieur das Management bereits im vergangenen Jahr davor gewarnt habe, dass eine außenliegende Antenne die Empfangsleistung schwächen könnte.

Verbraucherschützer empfehlen Isolierband

In Deutschland vertreibt die Telekom das iPhone 4, in den USA ist es AT&T. Das neuste Modell von Apples Erfolgshandy war am 24. Juni in den Handel gegangen und hatte sich seitdem drei Millionen Mal verkauft.

Das US-amerikanische Gegenstück zur "Stiftung Warentest", die "Consumer Union" mit ihrer Zeitschrift "Consumer Reports", kritisierte in dieser Woche, dass es zu einem Signalverlust kommen kann, wenn das neue Apple-Handy an einer bestimmten Stelle des Metallrahmens berührt wird. Sie empfahl, die Stelle einfach mit etwas Isolierband abzukleben.

Lesen Sie dazu auch bei unserem Partner in der Schweiz, 20 Minuten Online: "Hülle gratis: Bumper Case fürs Apple iPhone 4 - warum Steve Jobs mit seinem Auftritt für Verwirrung sorgte"

dho/DPA / DPA
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.