HOME

Digitale Hausmusik: Für echte Gitarrenhelden

Jeder kann ein Rockstar sein. Das versprechen Computerspiele wie "Guitar Hero" oder "Rock Band". Wer allerdings nicht nur vor dem Fernseher Applaus ernten möchte, braucht mehr als Konsole und Plastikgitarre. Und mit der richtigen Technik ist aller Anfang gar nicht so schwer.

Von Tobias Pützer

Eine spanische Weisheit besagt: Keine Frau schläft so fest, dass der Klang einer Gitarre sie nicht ans Fenster locken würde. Unbestritten - die Gitarre ist das Instrument mit dem größten Sexappeal. Und immer mehr Männer fühlen sich zu ihr hingezogen. Der Absatz von E-Gitarren stieg laut der Society of Music Merchants SOMM in den letzten Jahren enorm. Nicht zuletzt verursacht durch den Musik-Hype, den Spiele wie Guitar Hero oder Rock Band ausgelöst haben. Wem es in den Fingern kribbelt, bekommt eine Einsteigergitarre schon ab 100 Euro. Wer mehr will, holt sich mit der Dark Fire von Gibson das Nonplusultra der Gitarren-Evolution nach Hause - oder gleich ein ganzes Homestudio. Das passt dank neuster Hard- und Software heute in eine Einkaufstasche und ist schneller eingerichtet als die Nachbarn "Ruhestörung" brüllen können.

stern.de zeigt auf den folgenden Seiten das beste Equipment für die Hausmusik.

Eine Gitarre, die fast alles kann

Diese Gitarre ersetzt eine ganze Sammlung. Durch drehen des beleuchteten Master Control Knobs und der Kombination mehrerer Pick-Ups mit digitaler Sound-Technik, ist es möglich, den Klang der Dark Fire vollständig zu verändern. So entlockt man ihr bis zu 500 verschiedene Gitarrensounds. Selbst den Klang einer Akustik-Gitarre kann sie imitieren. Der Clou: Per Knopfdruck stimmt sich die Dark Fire mit Hilfe kleiner Elektromotoren vollautomatisch in jeder Ton- und Spielart.
Inklusive Audio Interface, Studio- und Effekt-Software 3499 Euro, www.gibson.com

Von analog nach digital

Um eine Gitarre mit einem PC zu verbinden, braucht es ein Audio-Interface, das analoge Signale in digitale wandelt. Schick und günstig erledigt das Yamahas Audiogram 3.
Inklusive Aufnahme-Software 99 Euro,

Studioprogramme für Anfänger

Garageband (für Mac) und Sequel 2 (für Mac und PC) sind zwei einfach zu bedienende Studioprogramme für Anfänger. Sie ersetzen den Gitarrenverstärker und liefern hunderte vorinstallierte Sound- und Drum-Loops.
Gargeband im iLife-Paket, 79 Euro, www.apple.de; Sequel 2, 99 Euro, www.steinberg.de

Effekthascherei, aber richtig

Die Software Guitar Rig 3 imitiert den Sound von sechs unterschiedlichen Verstärkern für Gitarre, Bass und Gesang auf dem PC. Außerdem stehen 21 digitale Gitarreheffekte zur Verfügung. Im Paket Guitar Rig Session, inkl. Audio-Interface und Studio-Software Cubase Le 4, 219 Euro,
www.native-instruments.com

Tonstudio für die Hosentasche

Kaum größer als ein iPod, verbirgt sich in dieser Kiste ein Aufnahmestudio für die Hosentasche. Einfach Gitarre und Kopfhörer einstecken und losrocken. Features des Micro BR 1 von Boss: Bis zu 32 Tonspuren, integrierter Drumcomputer sowie etliche Gitarren- und Verstärker-Effekte. 219 Euro,
www.bosscorp.co.jp

Ohrenboxen

Speziell für das Home Recording entwickelt, liefert der K-141 MKII brillianten Sound direkt aus dem PC. 136 Euro,
www.akg.com

Wenn's richtig krachen muss

Wer seine Akkorde nicht nur hören, sondern am ganzen Körper spüren will, braucht einen Verstärker mit Wumms. Gitarristen-Legende Slash schwört auf den Vollröhren-Amp JVM-205-C von Marshall mit 50 Watt und zwei 12"-Lautsprechern. 1445 Euro,
www.marshallamps.de

Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.