VG-Wort Pixel

Kaufberatung Ein guter 55-Zöller unter 400 Euro: Diese Spar-Fernseher empfiehlt Stiftung Warentest

Ein Kunde lässt sich beim Fernseher-Kauf beraten
Beim TV-Kauf ist die Entscheidung oft nicht leicht
© gorodenkoff
Im Herbst werden die Nächte länger - und der Fernseher-Kauf attraktiver. Stiftung Warentest hat sich 15 aktuelle Modelle vorgeknöpft und auch bei den günstigen gute Geräte entdeckt.

Ein neuer Fernseher ist eine große Anschaffung - und oft mit entsprechenden Kosten verbunden. Aber gibt es auch im günstigen Preisbereich gute Modelle? Das wollte Stiftung Warentest herausfinden. Im Test in der aktuellen Ausgabe beschränkte man sich bewusst auf Modelle unter 800 Euro. Und fand trotzdem eine Menge von Schnäppchen mit tollen Bild.

Dabei zeigte sich mal wieder, dass es durchaus auf die Größe ankommt. Unter 43 Zoll fand Warentest kein Gerät mit gutem Bild, darüber konnte sich die Mehrheit der Modelle aber sehen lassen. Auch ein ordentlicher Ton wird mit wachsender Display-Diagonale wahrscheinlicher. Der Klang ist aber trotzdem nur bei einer Minderheit des Testfelds gut und besser. Als alleiniges Kaufkriterium taugt die Größe aber nicht: Der einzige 58-Zöller im Test ist das schlechteste der Modelle über 50 Zoll. Bei dieser Größe macht sich dann wohl der Preisdeckel bemerkbar, hier muss man mehr Geld einplanen.

Der beste im Test: LG SM8050PLC 

Dass es nicht grundsätzlich ein teures Modell sein muss, zeigt der Testsieger. Die beste Technik im Test gibt es bei LGs 55-Zöller SM8050PLC, der ab gerade mal 480 Euro erhältlich ist. Das Gerät hat eines der besten Bilder im Test, schwächelt lediglich leicht bei UltraHD-Inhalten. Wird der Betrachtungswinkel zu groß, sinkt die Qualität aber. Der Klang ist ebenso gut wie die Handhabung. Das reicht für eine Gesamtbewertung von "gut" (1,9). Angesichts des Preises ist das stark.

Das beste Bild: Samsung GU50TU7079

Das beste Bild im Test gibt es noch günstiger. Der SamsungGU50TU7079 bietet ein nahezu rundum gutes Bild, nur bei der Eingabe über HDMI wird es mittelmässig. Als einziger im Test bietet er auch bei sehr großen Blickwinkeln ein gutes Bild. Der Klang ist der beste im Test, man könne sich die Soundbar sparen, staunt Warentest. Weil er keine Aufnahmefunktion bietet, reicht es aber nicht für den Testsieg. Die Gesamtnote  "gut" (2,1) ist aber allemal in Ordnung. Vor allem, weil das Modell mit einem Preis ab 360 Euro wirklich sehr günstig zu bekommen ist. Das liegt aber auch an der Größe: Mit 50 Zoll dürfte das Samsung-Modell für viele Wohnzimmer zu klein sein.

Der günstige Große: LG UM7050PLC

Als großes Sparmodell empfiehlt sich der LG UM7050PLC. Der 55-Zöller landet mit seiner Gesamtnote von "gut" (2,3) bei den großen Modellen auf dem zweiten Platz, liegt preislich aber trotzdem knapp unter 400 Euro. Das Bild ist fast so gut wie beim Testsieger, teilt aber seine Schwäche mit dem Betrachtungswinkel. Der Ton ist leider nur mittelmäßig. Wer sich extra eine Soundbar anschaffen müsste, würde also vermutlich trotz des Aufpreises mit dem Testsieger Geld sparen. 

Der beste kleine: LG 43UN73906LE

Wer unbedingt ein kleineres Modell sucht, kann sich den 43UN73906LE von LG ansehen. Der 43-Zöller schneidet bei Bild und Ton gut ab und ist auch sonst ordentlich ausgestattet. Als Sparmaßnahme lohnt sich der mit der Gesamtnote "gut" (2,0) bewertete Fernseher aber nicht: Mit einem Preis ab 470 Euro kostet er mehr als die drei großen Geräte oben. 

Den vollständigen Test finden Sie gegen Gebühr unter test.de.

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

mma

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker