VG-Wort Pixel

Nach Facebook-Film jetzt der Apple-Film Biografie von Steve Jobs wird verfilmt


Nach dem Facebook-Film "The Social Network" liegt Drehbuchautor Aaron Sorkin ein weiteres Angebot aus der Technik-Welt vor. Er soll die Steve-Jobs-Biografie von Walter Isaacson als Drehbuch umsetzen.

Nach dem Facebook-Film "The Social Network" liegt Drehbuchautor Aaron Sorkin ein weiteres Angebot aus der Technik-Welt vor. Nun soll er die Steve-Jobs-Biografie von Walter Isaacson als Drehbuch umsetzen.

Sony hat sich die Rechte an der Steve-Jobs-Biografie von Walter Isaacson angeblich für eine Million Dollar gesichert und Sorkin die Stelle als Drehbuchautor angeboten.

Gegenüber dem Unterhaltungsmagazin "E! Online" erzählte Sorkin: "Sony hat mich gebeten, den Film zu schreiben und das ist etwas, über das ich ernsthaft nachdenke. Aber ich bin noch am nachdenken. Es wird ein großartiger Film werden, egal wer das Drehbuch schreiben wird. Steve Jobs war ein fantastischer Entrepreneur, ein brillanter Künstler und ein großer Denker. Er inspiriert meine 11-jährige Tochter Roxy wahrscheinlich mehr als er mich inspiriert hat. Sie nutzt alle seine Erfindungen."

Die Biografie von Walter Isaacson erschien kurz nach dem Tod von Steve Jobs, ist aber von ihm autorisiert worden. Ein Film auf Basis der Biografie wird zumindest halbwegs authentisch werden, zumal auch Sorkin Jobs persönlich kannte.

Mittlerweile dreht sich in Hollywood bereits das Besetzungsrad um die Rolle von Steve Jobs. Neben George Clooney ist auch Noah Wyle im Gespräch. Ob sich noch andere Kandidaten finden, die nicht durch die TV-Serie Emergency Room (ER) bekannt geworden sind?

TechRadar Tech Radar

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker