HOME

Superzoom-Kompaktkameras von Canon: Canon erweitert PowerShot-Reihe

Canon hat zwei neue Kompaktkameras seiner PowerShot-Reihe angekündigt. Beide Kameras sind mit 20-fachem optischen Zoom ausgestattet und sind laut Canon ideale Reisebegleiter, die beste Ergebnisse liefern.

Canon hat zwei neue Kompaktkameras seiner PowerShot-Reihe angekündigt. Beide Kameras sind mit 20-fachem optischen Zoom ausgestattet und sind laut Canon ideale Reisebegleiter, die beste Ergebnisse liefern.

Die beiden Modelle Canon PowerShot SX260 HS sowie SX240 HS bieten die gleiche beeindruckende Ausstattung mit dem einzigen Unterschied, dass die SX260 zusätzlich mit einem GPS-Sensor ausgestattet wurde, der die aufgenommenen Fotos und Videos mit Ortsdaten versehen kann.

Beide PowerShots gehören zu den kompaktesten Kameras mit 20-fachem optischen Zoom von Canon und bieten ein 25-Millimeter-Weitwinkelobjektiv, einen 12,1-Megapixel-CMOS-Sensor, einen DIGIC-5-Prozessor sowie einen intelligenten Bildstabilisator (Intelligent IS). Alle Komponenten tragen zu scharfen und wackelfreien Fotos auch bei schlechten Lichtverhältnissen oder hohem Zoom bei. Denn mit der ZoomPlus-Technologie lässt sich der optische Zoom digital auf das 39-fache vergrößern.

Die SX260 als auch die SX240 sind durch das intelligente IS-System in der Lage, aus sieben verschiedenen Modi die passende IS-Einstellung automatisch zu bestimmen. Darüber hinaus sorgt der intelligente AUTO-Modus (Smart Auto) mit 58 Aufnahmesituationen immer für die richtige Einstellung. So werden beispielsweise dank der anpassungsfähigen Gesichtserkennung (Face ID) die Kamerageräusche sowie der Blitz beim Fotografieren von schlafenden Babys automatisch ausgeschaltet.

Für alle kreativen Hobbyfotografen wird die Möglichkeit zur komplett manuellen Einstellung von Blenden- und Zeitautomatik für Freude sorgen und auch die High-Speed-Reihenaufnahme mit bis zu 10,3 Aufnahmen pro Sekunde kann sich als nützlich erweisen. Videoaufnahme ist in Full-HD (1080p) und Stereo sowie mit 21 Aufnahmesituationen möglich. Auch hierbei kommt der Intelligent IS zum Einsatz und die HDMI-Schnittstelle sorgt für die problemlose Übertragung der Aufnahmen zu einem kompatiblen HD-Gerät.

Beide Kameras bieten außerdem ein 7,5 Zentimeter großes PureColor-LCD-Display, das über circa 460.000 Bildpunkte sowie eine spezielle gehärtete Glasschicht verfügt. Des Weiteren bietet Canon für seine beiden Superzoom-Kompaktkameras ein optionales Unterwassergehäuse für eine Tauchtiefe bis zu 40 Meter an.

Beide Kameras werden ab März 2012 in Deutschland erhältlich sein. Die Canon PowerShot SX260 HS (mit GPS) wird in den Farben Schwarz, Grafit, Türkis und Rot für 359 Euro (UVP) und die Canon PowerShot SX240 HS wird in den Farben Schwarz, Silber und Pink für 329 Euro (UVP) auf den Markt kommen.

Weitere neue PowerShot-Kameras von Canon für dieses Jahr sind die G1 X (ab Februar), D20 (ab Mai), A4000 IS (ab Februar), A3400 IS (ab März), A2400 IS (ab März), A2300 (ab März), A1300 (ab April) und die A810 (ab April).

TechRadar / Tech Radar
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.