VG-Wort Pixel

Jobwechsel Microsoft Deutschland holt sich Telekom-Chef


Christian Illek, Marketingchef der Deutschen Telekom, wird Mitte September Deutschlandchef von Microsoft. Illek verhandelte zuletzt um die Rechte der Fußball-Bundesliga - vergebens.

Microsoft Deutschland holt sich seinen neuen Chef von der Deutschen Telekom. Der Marketingmanager Christian Illek werde Mitte September sein Amt in der MS-Landeszentrale in Unterschleißheim bei München antreten, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Der 48-Jährige arbeitete bislang bei der Telekom als Marketingchef für den deutschen Markt. Illek war unter anderem für das IPTV-Fernsehangebot Entertain verantwortlich.

Seine letztes großes Projekt beim alten Arbeitgeber war die Versteigerung der Fußball-Bundesliga-Rechte im April. Illek leitet das Bieterteam der Telekom, das sich geschlagen geben musste: Sky Deutschland überbot die Telekom und lässt sich die Live-Rechte an der deutschen Topliga von 2013 bis 2017 insgesamt mehr als 1,9 Milliarden Euro kosten. Davor beseitigte Illek das Marketing-Wirrwarr des T-Konzerns in Deutschland: Das Unternehmen verkauft seitdem Handys oder DSL-Verträge nicht mehr unter eigenen Marken wie T-Mobile, T-Home oder T-Com, sondern einzig unter dem Namen Telekom. Neben Deutschlandchef Niek Jan van Damme war er einer der wichtigsten Männer der Telekom auf ihrem Heimatmarkt. Vor seiner Zeit in der Bonner Zentrale arbeitete der studierte Chemiker und Betriebswirt für die Beratungsfirma Bain und den Computerbauer Dell.

Illek folgt bei Microsoft auf Ralph Haupter, der nach nur zwei Jahren an der Spitze der MS-Landestochter von dem Softwarekonzern nach China befördert worden war. Vor Haupters Zeit hatte mit Achim Berg schon einmal ein ehemaliger Telekom-Manager das Deutschlandgeschäft von Microsoft geführt. Danach wurde Berg in die US-Konzernzentrale befördert, er kümmert sich heute um die Mobilstrategie der Amerikaner.

Reuters Reuters

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker