HOME

BBC auf Twitter gehackt: "Wetterstation wegen Kollision mit Kamel geschlossen"

Eine Wettervorhersage der anderen Art sorgte für Verwirrung im Netz: Hacker knackten einige Twitter-Accounts der BBC und verbreiteten allerlei Schabernack.

Das Twitter-Profil des BBC-Wetterdienstes ist am Donnerstag gekapert worden und verbreitete offensichtliche Falschmeldungen. "Wetterstation in Saudi-Arabien wegen Kollision mit Kamel geschlossen", hieß es etwa, oder auch: "Wetterchaos im Libanon erwartet, die Regierung will sich von der Milchstraße lossagen."

Einige der falschen Tweets der Unbekannten bezogen sich auf den Bürgerkrieg in Syrien. Die erste falsche Twitter-Nachricht verwies auf eine Gruppe, die sich die "elektronische syrische Armee" nennt.

Trend Twitter-Hacking

Der zuständige Redakteur bestätigte der britischen Zeitung "Guardian", dass das Profil "@BBCWeather" gehackt worden sei. Rund zwei Stunden später bekam die BBC die Kontrolle über den Account zurück und verkündete: "Tut uns leid, wir wurden gehackt. Es geht jetzt wieder normal weiter." Die falschen Nachrichten wurden daraufhin gelöscht. Weitere Accounts sind angeblich ebenfalls von dem Angriff betroffen gewesen.

In den vergangenen Wochen waren die Twitter-Profile mehrerer Firmen von Unbekannten gekapert worden, die damit Unfug anstellten. So verkündete der Twitter-Account von Burger King Mitte Februar die angebliche Übernahme durch McDonald's und bei Jeep wurde ein Verkauf an den Konkurrenten Cadillac gemeldet.

cf/DPA / DPA