HOME

Banking: IT-Fehler stürzt Commerzbank ins Chaos und macht den Kunden Riesenärger

Acht Stunden lang fielen gestern bei der Commerzbank die IT-Systeme aus. Sehr zum Leidwesen der Kunden: Sämtliche Überweisungen und Daueraufträge fielen aus. Und bei manchen kam es sogar noch schlimmer.

Die Commerzbank kämpfte in der Nacht vom Sonntag in den Montag mit IT-Problemen

Picture Alliance

Es gibt wohl wenige Dinge, auf die man sich so sehr verlassen können muss, wie auf seine Bank. Schließlich geht es ums Geld - und das muss zuverlässig hin- und herbewegt werden. Genau hier hat die Commerzbank am Montag auf ganzer Linie versagt: Acht Stunden lang lagen bei der Bank wegen IT-Problemen die Dienste still. Mit den Folgen dürften vor allem die Kunden noch länger zu kämpfen haben.

Die Panne betraf alle Arten von Zahlungsaufträgen, von Daueraufträgen, Überweisungen bis zu Abbuchungen durch andere Institute. Der Ausfall dauerte nach Angabe der Bank von Montagnacht 0 Uhr bis etwa 8 Uhr 30 am Morgen. Wie viele Kunden konkret betroffen waren, könne man nicht sagen, erklärte ein Sprecher der Bank gegenüber der "DPA". Es handle sich um alle Konten mit der Nummer 4 an der achten Stelle der IBAN-Nummer.

Kunden müssen sich selbst kümmern

Viele Kunden dürften noch länger mit den Folgen zu tun haben. Der Ausfall fiel genau in den Monatsanfang, wenn Mieten und Rechnungen abgehen und das Gehalt auf dem Konto ankommen soll. Zwar gibt die Bank an, die durch den Ausfall verzögerten Überweisungen weitgehend ausgeführt zu haben. Trotzdem könnte der Ausfall der Zahlungen aber natürlich bereits ein Mahnverfahren ausgelöst haben. Ob anfallende Mahngebühren übernommen werden, ist nicht klar.

Für weiteren Ärger dürften aber andere Geldinstitute sorgen: Alle Überweisungen und Abbuchungen durch andere Banken, etwa durch Einzugsermächtigungen, wurden bei den betroffenen Konten ebenfalls abgelehnt, diese kann die Commerzbank aber nicht selbst erneut anstoßen. Die Kunden müssen sich also selbst darum kümmern, wenn das Gehalt nicht auf dem Konto ankam oder die Handy- oder Online-Shopping-Rechnung nicht abgebucht werden konnten. 

Dabei könnte vor allem zum Problem werden, dass einige Banken wohl die Meldung erhielten, dass die betroffenen Konten gar nicht existierten. Im Zweifel dürften dann sofort Mahnverfahren eingeleitet werden, auch die Schufa der Betroffenen kann leiden. Twitter-Nutzer "ResulBalboa" berichtet von einem ähnlich akuten Problem: "Bei Paypal wurde mein Konto gelöscht und nun bin ich bei @PayPalDE im Minus. Ich kann aber mein Konto nicht wieder einfügen in Paypal. Was soll ich tun?" twitterte er in Richtung der Commerzbank. In der Antwort versicherte die Bank, man werde wegen des Problems auf Paypal zugehen. In anderen Fällen sollen sich die Kunden aber selbst an die anderen Banken wenden.

Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(