Kolumne - Neulich im Netz Handwerk 2004: Phoenix aus der Asche


Handwerk, so weiß der Volksmund, hat goldenen Boden. Da mögen die Kammern und mancher Meister dieser Tage vehement widersprechen. Und auch im Web sieht es nicht rosig aus.

Handwerk, so weiß der Volksmund, hat goldenen Boden. Da mögen die Kammern und mancher Meister dieser Tage vehement widersprechen. Und auch im Web sieht es nicht rosig aus.

Weite Teile der Handwerkerschaft sind auf dem harten Boden der Realität angekommen. Dort erwartet werden sie von der Internetwirtschaft, die ja schon etwas früher aufschlug. Ebenfalls dort und zugleich am Ende: das einstmals ambitionierte Portal Handwerk.de.

Der Dübel fiel aus der Wand

Und gestern war noch alles gut, als das Portal und der Medien-Verbund Bild.T-Online gemeinsam eine Datenbank online brachten, in der sich Handwerker gegen Geld eintragen und Bauherren Ausschreibungen hinterlegen konnten. Außerdem konnte jedermann dort bequem Latzhosen von A bis Zimmermann recherchieren. Aus und vorbei. Die Muffe passte nicht, der Dübel fiel aus der Wand.

Ausgeträumt

Dabei wäre es so schön gewesen, den Klempner online zu finden, ihn per E-Mail zur leckenden Wanne zu locken und womöglich die Rechnung im PDF-Format zu erhalten. Noch schöner: Eine Ausschreibung einzustellen fürs Streichen der Fassade inklusive anschließendem Sichten der Angebote zuzüglich nachträglichem Vergleich mit dem ursprünglichen Kostenvoranschlag. Ein schöner Traum ist ausgeträumt.

Als wäre nichts gewesen

Am allerschönsten: Nun springt das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) in die Lücke und schreibt den "Internetpreis des deutschen Handwerks 2004" aus. Das Motto gleichsam Öl in die Wunden der millionenschwer gescheiterten Digi-Handwerker: "Zukunft gewinnen - Handwerk ans Netz" - und Projektpartner sind diesmal die T-Com, der Zentralverband des Deutschen Handwerks, das Magazin Impulse und das deutsche Handwerksblatt. Der Preis ist mit 50.000 Euro dotiert.

<a class="link--external" href="mailto:stern@ha-net.de">Guido Augustin</a> DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker