HOME

Kooperation: BBC sendet auf Youtube

Das Online-Videoportal Youtube und die BBC haben sich zur Zusammenarbeit entschlossen. Der britische TV-Sender wird eigene Kanäle betreiben, die Clips aus seinem Programm zeigen - aber auch speziell fürs Web erstellte Sendungen.

Die britische öffentlich-rechtliche Fernsehanstalt BBC wird eigene Kanäle auf der zu Google gehörenden Videoplattform Youtube betreiben. Das gaben die Unternehmen bekannt.

Die BBC wird zunächst zwei so genannte Channels füllen: Der eine heißt schlicht "BBC" und wird vor allem Inhalte zeigen, die in Verbindung mit erfolgreichen TV-Serien wie "Doctor Who" und "Life on Mars" stehen. So soll es verschiedene Videotagebücher bekannter Serienschauspieler geben, die zum Beispiel den Zuschauer am Drehort herumführen.

"BBC Worldwide", der zweite Kanal, sendet Clips aus dem Archiv. Verschiedene Unterhaltungsshows sind ebenso dabei wie Ausschnitte aus den bekannten Natursendungen von David Attenborough. Auf diesem Kanal wird auch Werbung zu sehen sein.

In Kürze soll außerdem ein Nachrichtenkanal starten, der 30 kurze Nachrichtensendungen pro Tag online stellen wird. Dieses Programm enthält ebenfalls Werbung und wird nur außerhalb Großbritanniens abrufbar sein.

Für Youtube bedeutet der Deal mehr Qualität im Angebot, die BBC kann seine Archive ausnutzen und verspricht sich Werbeeinnahmen und "Zugang zu neuen Zuschauern", wie BBC-Direktor Mark Thompson sagt.

Jede Menge kleine Deals

Die BBC-Partnerschaft ist nur eine, wenngleich eine der größten, die Google zurzeit eingeht. Der "New York Times" zufolge werden jedes Quartal mehr als 200 Partnerschaften mit kleinen Medienunternehmen für YouTube abgeschlossen. Wie die "New York Times" berichtete, werden die meisten derartigen Lizenzabkommen ohne große Ankündigung ausgehandelt. Bislang gebe es schon mehr als 1000 solche Partnerschaften. Dieses Vorgehen sei für Google einfacher, als Konzerne wie Viacom davon zu überzeugen, sich mit YouTube zu einigen.

Ralf Sander mit Material von Reuters
Themen in diesem Artikel