HOME

Schnee, Eis und Drachen: Google erinnert an Mont-Blanc-Erstbesteigung vor 229 Jahren

Vor 229 Jahren bestiegen die Franzosen Jacques Balmat und Michel-Gabriel Paccard als erste den Mont Blanc. Bergsteigen war daraufhin in aller Munde. Google erinnert an diesen historischen Tag mit einem Doodle.

Der Wind weht Pulverschnee vom Gipfel des Mont Blancs

Der Mont Blanc ist der höchste Berg der Alpen und übt bis heute große Anziehungskraft auf Bergsteiger aus

26 Jahre lagen zwischen der ersten Auslobung einer Belohnung, für denjenigen, der als erster den Gipfel des Mont Blancs erreichen werde und der tatsächlichen Erstbesteigung. Am 8. August 1786 um 18.23 Uhr erreichten der Gamsjäger und Bergführer Jacques Balmat und der Arzt Michel-Gabriel Paccard den Gipfel. 4810 Meter über dem Meeresspiegel. Gegen vier Uhr morgens waren sie aus 2300 Meter Höhe losgelaufen. 229. Jahre später gratuliert Google den beiden Franzosen mit einem Doodle-Bildchen, das zwei Strichmänchen kurz vor dem Gipfel zeigt.

Die Erstbesteigung des Mont Blancs gilt als eine der Geburtsstunden des Alpinismus, dem Bergsteigen an extremen Gipfeln aus naturwissenschaftlichem Interesse oder schlicht aus sportlicher Begeisterung. Mit Begeisterung verschlangen Menschen in ganz Europa die Berichte zu dem Ereignis. Die Bezwingung des Berges ist aber auch als ein Sieg über Mythen und Aberglauben zu verstehen. In der Region um Charmonix glaubten zu jener Zeit noch viele Menschen, dass in dem Drachen oder Geister wohnen und dass unter dem Gletschereis verfluchte Städte eingefroren wären.

Google gratuliert zum 229. Jahrestag der Erstbesteigung des Mont Blancs

Google gratuliert zum 229. Jahrestag der Erstbesteigung des Mont Blancs

Ob der Mont Blanc der höchste Berg Europas ist, hängt von der Definition der Grenze zwischen Europa und Asien ab. Zieht man die Grenze an der Manytschniederung, einer etwa 500 Kilometer lange Niederung zwischen Schwarzem und Kaspischen Meer, dann ist der Mont Blanc der höchste Berg Europas. Nimmt man hingegen den Hauptkamm des Kaukasusgebirges als Grenze, dann ist der Elbrus mit 5642 Metern deutlich höher.

ono
Themen in diesem Artikel