HOME

Rache für Seitensprung: Eifersüchtige Ex schmeißt alle seine Apple-Geräte in die Wanne

Er betrog seine Freundin, sie rächte sich auf kreative Weise: Sie versenkte alle seine iPhones und iPads in der Badewanne. Selbst vor dem riesigen iMac machte die gedemütigte Frau nicht Halt.

Wer betrogen wird, ist traurig, meistens tief enttäuscht - und vor allem sauer auf den untreuen Partner. Manch einer zerkratzt dann aus Rache das teure Auto des anderen, einige hüpfen mit Freunden des ehemaligen Partners ins Bett, um es dem untreuen Ex mit gleichen Mitteln heimzuzahlen.

Eine betrogene Frau aus Japan wählte einen anderen, deutlich kreativeren Weg. Sie wusste, wie sie den Fremdgeher da treffen konnte, wo es ihm wirklich weh tut: Sie versenkte alle seine geliebten Apple-Geräte in der Badewanne.

Da schwimmt ein iMac in der Wanne

Mit dem wohl letzten Gerät, das sie nicht im Eifer des Gefechts in die Wanne schmiss, knipste sie ein Foto, das sie prompt dem untreuen Ex schickte. Darauf ist die bis zum Rand mit Wasser gefüllte Wanne zu sehen, in der mehrere iPads, iPhones und diverses Apple-Zubehör auf dem Boden liegen und auf den feuchten Elektroniktod warten. Als wäre das noch nicht genug, versenkte sie auch noch seinen riesigen iMac, der hierzulande allein mehr als 1000 Euro kostet. Die Geräte dürften nach dem unfreiwilligen Bad definitiv hinüber sein, denn wasserdicht ist keines der Apple-Gadgets. Ein teurer Rache-Akt, für den die Haftpflichtversicherung vermutlich nicht aufkommen wird.

Der Mann wiederum verbreitete beide Bilder wenig später auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. Ob er auf der Suche nach etwas Mitleid von anderen Apple-Fans war oder ob er doch Gewissensbisse hatte, ist nicht bekannt. Auf jeden Fall erregten die Fotos schnell Aufsehen in der Netzgemeinde, sie wurden mehr als 16.000 Mal weiterverbreitet und über 10.000 Mal favorisiert.

Immer wieder sorgen Auseinandersetzungen wegen Seitensprüngen für Aufsehen: Eine Frau aus Großbritannien verkaufte das gemeinsame Haus, als ihr untreuer Ehemann für ein paar Tage auf Dienstreise war. Als er nach Hause kam, die Schlüssel nicht passten und stattdessen Studenten die Tür öffneten, dämmerte ihm, dass seine Frau ihn verlassen hatte.

cf
Themen in diesem Artikel