VG-Wort Pixel

Neue Funktion "Spotlight" Snapchat will täglich eine Million Dollar an Nutzer verteilen

Die via Spotlight veröffentlichten Videos werden vorab von Moderatoren überprüft
Die via Spotlight veröffentlichten Videos werden vorab von Moderatoren überprüft und können nicht kommentiert werden
© SNAP INC. / HANDOUT / AFP
Snapchat bringt eine neue Funktion auf den Markt, mit der man Boden auf die Konkurrenz gut machen will. Inhaltehersteller will der Onlinedienst dabei finanziell belohnen.

Der besonders bei Jugendlichen beliebte Onlinedienst Snapchat will mindestens bis Jahresende täglich eine Million US-Dollar an seine Nutzer verteilen. Dabei gehe es nicht nur um die großen Stars der Plattform, sondern auch explizit und private Accounts. Das teilte das Unternehmen zum Launch der neuen Funktion "Spotlight" mit. Dafür wird den Nutzern nun unten rechts ein neuer Menüpunkt in Form eines Playbuttons angezeigt, mit dem sich die Videos abspielen lassen. Mit Spotlight will Snapchat Boden zur Konkurrenz gut machen. Das neue Feature mit den Hochkantvideos erinnert vom Aufbau stark an TikTok oder die Funktion Reels auf Instagram.

Damit die Nutzer das neue Format mit Leben füllen, zahlt das Unternehmen täglich eine Million US-Dollar an die Macher hinter den erfolgreichsten Spotlight-Snaps aus. Dafür wählt ein Algorithmus die Videos aus, die am meisten Aufmerksamkeit auf der Plattform bekommen. Nach einer Formel, die auch einbezieht, wie oft ein Schnipsel angesehen wurde, soll das Geld täglich verteilt werden. Geht ein Video tagelang viral, kann man demnach auch mehrmals kassieren. Ob es einen Maximalbeitrag pro Video und Tag gibt, teilte Snapchat nicht mit.

Um eine Chance auf einen Teil des Geldes zu haben, muss man mindestens 16 Jahre alt sein und die Snaps müssen die Richtlinien für Inhalte auf der Plattform erfüllen. Das überprüfen Moderatoren bevor die Videos für andere Nutzer sichtbar werden. Die Beiträge sind nicht kommentierbar, können aber geliket und mit Freunden geteilt werden.

Snapchat launcht Spotlight in einem Dutzend Ländern

Spotlight ist für den Anfang in den USA, Australien, Neuseeland, dem Vereinigten Königreich, Irland, Norwegen, Schweden, Dänemark, Deutschland und Frankreich verfügbar. Weitere Länder sollen dem Unternehmen zufolge bald folgen.

Das Prämienprogramm soll erst einmal bis zum Jahresende 2020 laufen. Doch sollte es sich auszahlen, würde man womöglich auch im kommenden Jahr weiterhin täglich Geld an die Nutzer ausbezahlen, so das Unternehmen gegenüber der britischen BBC. 

Bei Snapchat verschwinden Beiträge von alleine wieder, was die Anwendung besonders bei Jugendlichen sehr beliebt gemacht hat. Nahezu 250 Millionen tägliche Nutzer hat die Plattform weltweit. Das neue Feature ist auch eine Reaktion auf den wachsenden Erfolg von TikTok mit seinen kurzen, oft spaßigen Viralvideos.

Quellen:Snapchat / BBC

fin

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker