HOME

WWDC 2018: iOS 12: Diese iPhones und iPads bekommen das Update

Auf der WWDC hat Apple das neue iOS 12 vorgestellt. Wir verraten, welche Geräte die neue Version bekommen.

Apple iOS 12 Welche Geräte

WWDC: iOS 12 kommt auf Dutzende iPhones und iPads

Es ist soweit: Nach der Vorstellung auf der hauseigenen Messe WWDC gibt Apple heute sein neues Betriebssystem iOS 12 frei. Die neue Schaltzentrale für iPhone und iPad soll die Geräte vor allem schneller und stabiler laufen lassen. Natürlich werden aber auch einige neue Features mit an Bord sein. Welche Geräte das Update bekommen, erfahren Sie hier.

+++ Hands-On: Hier erfahren Sie, wie gut sich die neuen Riesen-iPhones tatsächlich bedienen lassen +++

Schon in der Vergangenheit hat Apple immer wieder alte Zöpfe abgeschnitten und manchen Modellen das Upgrade verwehrt. Als Kandidaten galten diesmal sämtliche iPhones und iPads mit dem A7-Prozessor, die als veraltet gelten könnten. Konkret sind das iPhone 5s, das iPad Mini 2, das iPad Mini 3 und das erste Modell des iPad Air. Aber Apple traf eine für die Kunden bessere Entscheidung: Alle iPhones und iPads mit iOS 11 werden im Herbst mit dem neuen System versorgt. Die gerade vorgestellten iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR haben das System bereits ab Werk installiert. Unten finden Sie eine Liste sämtlicher unterstützter Geräte.

iOS 12: Mehr Speed für alle

Toll: Anders als in der Vergangenheit werden die älteren iPhones und iPads mit dem neuen System in der Regel nicht langsamer - im Gegenteil. Weil Apple viele Prozesse im Hintergrund optimiert hat, fühlen sich die Geräte in der Regel deutlich flotter an. Eine 

Welche weiteren Features mit iOS 12 auf die unterstützten iPhones und iPads kommen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Diese iPhones bekommen iOS12

  • iPhone 5s
  • iPhone 6
  • iPhone 6 Plus
  • iPhone 6s
  • iPhone 6s Plus
  • iPhone SE
  • iPhone 7
  • iPhone 7 Plus
  • iPhone 8
  • iPhone 8 Plus
  • iPhone X
  • iPhone XS
  • iPhone XS Max
  • iPhone XR

iOS 12: Diese iPads bekommen das Update

  • iPad Air
  • iPad Air 2
  • iPad Mini 2
  • iPad Mini 3
  • iPad (2017)
  • iPad (2018)
  • iPad Mini 4
  • iPad Pro 9,7 Zoll
  • iPad Pro 10,5 Zoll
  • iPad Pro 12,9 Zoll (erste Generation)
  • iPad Pro 12,9 Zoll (zweite Generation)


Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.