VG-Wort Pixel

Apple Mit diesem einfachen Trick wird Ihr iPhone ruckzuck schneller


Das iPhone wird immer langsamer, Apps starten nur mit Verzögerung - kennen Sie das? Dann zeigen wir Ihnen einen Trick, wie Sie das Apple-Smartphone mit zwei Handgriffen ruckzuck schneller machen.

Das iPhone spinnt? Apps laden langsam oder stürzen gar unerwartet ab? Die virtuelle Tastatur hakt? Bei Problemen wie diesen hilft meist ein kompletter Neustart des Geräts. Das dauert allerdings seine Zeit, bei älteren Modellen vergeht schonmal eine Minute und mehr.

Doch es gibt einen Trick, der solche Zickereien deutlich schneller beheben soll, indem er den Arbeitsspeicher des Geräts leert. Davon sollen vor allem ältere Geräte profitieren. So funktioniert's:

  1. Halten Sie den Power-Button des iPhones gedrückt. Diesen finden Sie beim iPhone 6 oder iPhone 6s am rechten Gehäuserand, bei älteren Modellen oben rechts. Halten Sie die Taste etwa fünf Sekunden gedrückt, bis die Optionen "Ausschalten" oder "Abbrechen" erscheinen. Klicken Sie keine von beiden. Lassen Sie den Power-Button los.
  2. Halten Sie nun den Home-Button unter dem Display gedrückt. Nach einigen Sekunden zeigt das Gerät wieder den Homescreen an.
  3. Um zu überprüfen, ob das Leeren des Arbeitsspeichers (RAM) erfolgreich war, drücken Sie schnell zweimal den Home-Button. Es öffnet sich der App Switcher, in dem alle zuvor gestarteten Anwendungen angezeigt werden. In der Vorschauansicht werden die Apps dann wie gewohnt angezeigt. Normalerweise laden die Apps, wenn man sie antippt,  dann so, wie man sie verlassen hat. Werden sie stattdessen neu gestartet, hat die Aufräumaktion funktioniert.

Getestet wurde der Trick auf mehreren iPhones mit dem aktuellen Betriebssystem iOS 9.1. Selbstverständlich klappt er auch auf iPads und dem iPod Touch.

So praktisch der Trick auch ist, übertreiben sollte man es mit dem RAM-Leeren nicht. Denn eigentlich ist Apples iOS-Betriebssystem sehr clever, wenn es darum geht, mit minimalen Ressourcen zu haushalten. So brauchen die Geräte im Schnitt weniger Arbeitsspeicher als vergleichbare Android-Smartphones, um die gleiche Leistung abzurufen. Der Trick sollte also eher im Notfall zum Einsatz kommen, wenn das Gerät mal wieder spinnt.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker