HOME

Telefonie: Neun Handytipps für den Urlaub

Antworten auf die neun wichtigsten Fragen zum mobilen Telefonieren im Ausland.

Welche Vorwahl nehme ich, um vom Handy nach Hause zu telefonieren?

Sie müssen als Erstes ein "+" und dann die internationale Vorwahl von Deutschland eingeben: "+49". Danach folgt die übliche Vorwahl ohne die "0": Aus "0171" wird "+49171", aus "089" wird "+4989". Dann folgt die Rufnummer. Wie Sie ein "+" eingeben, steht in der Bedienungsanleitung. Die Vorwahl mit "+" funktioniert auch in Deutschland, also können Sie wichtige Nummern gleich so abspeichern.

Telefoniere ich im Ausland automatisch im günstigsten Handynetz?

Nein. Ihr Handy benutzt meist das Netz mit dem besten Empfang. Besorgen Sie sich aus Ihrem Mobilfunkshop eine Auslandspreisliste oder laden Sie diese aus dem Internet herunter. Mit der Funktion "Manuelle Netzwahl" (siehe Gebrauchsanleitung des Handys) können Sie am Gerät dann den preisgünstigsten "Roaming-Partner" wählen. Vorsicht: Im Ausland zahlen Sie auch für eingehende Anrufe.

Was muss ich beachten, wenn ich im Urlaub ein Prepaid-Handy verwende?

In den meisten Urlaubsländern können Sie Ihr Guthaben genauso abtelefonieren wie in Deutschland. Reisen Sie über die Grenzen Europas, sollten Sie sich bei Ihrem Netzbetreiber informieren, wie Sie Ihr Prepaid-Telefon nutzen können.

Sollte ich den Anrufbeantworter meines Handys auch im Ausland benutzen?

Sie haben zwei Möglichkeiten: Wenn Sie grundsätzlich alle Anrufe auf die Mailbox umleiten, enstehen keine Kosten - Sie sind aber auch nicht mehr direkt erreichbar; nur SMS-Nachrichten kommen durch. Wollen Sie nur auf die Mailbox umleiten, wenn Ihr Handy abgeschaltet, nicht erreichbar oder besetzt ist, wird es teuer: Bei einem umgeleiteten Anruf zahlen Sie zum einen die Gebühr für die Weiterleitung des Anrufs ins ausländische Netz und zum anderen - weil Ihr Handy nicht erreichbar war - auch den Rückweg des Anrufs aus dem Ausland auf die deutsche Mailbox. Schalten Sie daher bereits vor der Abreise die Mailbox ab, oder richten Sie eine grundsätzliche Rufumleitung zur Mailbox ein.

Was kosten SMS aus dem Ausland?

Zusätzlich zu den eigentlichen SMS-Gebühren des jeweiligen ausländischen Anbieters schlagen die deutschen Netzbetreiber noch mal etwas drauf. In den meisten Ländern kostet eine Textbotschaft insgesamt aber nicht mehr als 50 Cent.

Ich mache gern Schnappschüsse mit meinem Foto-Handy. Ist es teuer, die aus dem Urlaub nach Hause zu schicken?

Ja. Schon in Deutschland zahlt man für das Verschicken eines Schnappschusses von Handy zu Handy als MMS (Multimedia Messaging Service) bis zu 1,29 Euro. Im Ausland kann dafür das Fünffache anfallen. Auch den Empfang von MMS lassen sich die Mobilfunkfirmen jenseits der deutschen Grenze teuer bezahlen. Spartipp: Auf der Reise-Website Opodo kann man vor dem Urlaub kostenlos zehn E-Mail-Adressen abspeichern - als Empfängerkreis für eine digitale Urlaubspostkarte. In den Ferien braucht man später nur noch eine einzige - je nach Netzbetreiber unterschiedlich teure - MMS an Opodo zu schicken. Von dort bekommen die zehn Empfänger das Foto dann per E-Mail.

Spare ich, wenn ich für mein Handy im Ausland eine andere Karte kaufe?

Wer viel in einem bestimmten Land unterwegs ist, sollte sich dort eine Prepaid-Karte zulegen. Dann kosten eingehende Anrufe keine zusätzlichen Gebühren mehr. Allerdings muss man dann die neue Nummer der Prepaid-Karte erst mal den Lieben daheim bekannt machen. Da diese Nummer die Vorwahl des jeweiligen Gastlandes hat, sollten Anrufer aus dem deutschen Festnetz eine günstige Call-by-Call-Vorwahl nutzen - dann kostet das Auslandsgespräch kaum mehr als ein inländischer Handy-Anruf.

Lohnt sich eine "Calling Card", wenn ich im Ausland unterwegs bin?

Je nach Tarif. Das Prinzip: Man wählt die auf der Calling Card angegebene gebührenfreie Telefonnummer, tippt dann die aufgedruckte Kartennummer und die gewünschte Rufnummer ein. So wird zum Tarif der Calling Card telefoniert, der günstiger als der des Handys sein kann. Die Card hat entweder schon beim Kauf ein Guthaben, oder sie wird per Kreditkarte abgerechnet. In Frankreich funktioniert das nicht: Dort ist die Anwahl von eigentlich gebührenfreien 0800-Nummern vom Handy aus nicht kostenlos.

Kann ich mobile Daten-Dienste wie WAP und Internet auch im Ausland nutzen?

Ja - aber zu sehr happigen Preisen. Wer sonst regelmäßig den roten Vodafone-Live-Knopf oder die magentafarbene T-Zones-Taste drückt, um Formel-1-News oder Tour-de-France-Infos abzurufen, sollte sich das im Urlaub aus Kostengründen besser verkneifen. Die Preise sind um ein Vielfaches höher als zu Hause. Surfen Sie lieber eine halbe Stunde im schattigen Internetcafé Ihre Lieblings-Websites ab.

Dirk Liedtke / print
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.