HOME
Ping Calls Abzocke Anruf verpasst +21625981893

Ping-Calls aus Guinea, Tunesien und Co.

Die fiese Abzocke mit den verpassten Anrufen

Einen verpassten Anruf ruft man schnell mal zurück. Doch Vorsicht: Beginnen die Nummern beispielsweise mit +224, +212 oder +257, kann es ganz schnell teuer werden. Ping-Calls nennt sich diese Betrugsmasche, die derzeit gehäuft auftritt.

Von Malte Mansholt
Vodafone-Zentrale

Sicherheitslücke ausgenutzt

Wie ein Handyshop-Besitzer Rufnummern von Vodafone-Kunden klaute

Hält man sich an alle Fristen, klappt's auch mit der Rufnummernmitnahme (Symbolbild)

Anbieterwechsel

Das müssen Sie bei der Rufnummernmitnahme beachten

Anbieterwechsel

Das müssen Sie bei der Rufnummernmitnahme beachten

Ein Problem bei WhatsApp: Wer seinen Account nicht löscht, gibt ihn bei einem Nummernwechsel an den neuen Besitzer der Nummer möglicherweise weiter.

Ungelöschte WhatsApp-Accounts

Das Problem mit dem Nummernwechsel

Neue kostenlose Telefonnummer

Ärztlicher Bereitschaftsdienst jetzt unter "116-117" erreichbar

Mobilfunk-Kostenfallen

Wie wehren Sie sich gegen Handy-Abzocke?

Von Ralf Sander

Neue Behördennummer im Test

115 - und manche Frage offen

Testphase gestartet

115 - neue Behörden-Hotline läuft heiß

Handybetrug durch "Ping"-Spam

Bei Rückruf Betrug

Kreditkartensperrung

Karten-Notruf 116 116 ist insolvent

Telefonauskunft

Telegate sucht jetzt auch rückwärts

Mobilfunk

In Russland werden Handy-Nummern knapp

0190-Rufnummern

Regulierungsbehörde legt 400.000 Dialer lahm

Mobilfunk-Abzocke

"Lockrufe" auf Handys sind unzulässige Werbung

Telekommunikation

Aufsichtsbehörde schnürt Paket gegen Rufnummernmissbrauch

0190-Nummern

Telekom führt Zwangstrennung ein

TELEKOMMUNIKATION

O2 nennt Preis für Nummermitnahme

POLIZEI

Neue Sheriff-Schlitten

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.