HOME

stern eMagazine: Update der iPad-App erfüllt Leserwünsche

Für die iPad-App des stern steht ein Update bereit. Der Download der einzelnen Ausgaben wurde deutlich verbessert. Und die besten Artikel kann der Leser jetzt für sich bündeln.

Seit über einem halben Jahr gibt es die iPad-App des stern. Weit über 100.000 Mal wurde sie schon aus dem App Store heruntergeladen. Doch so sehr die grafische Umsetzung des stern für das Tablet auch gelobt wurde – einige technische Wünsche der Leser blieben bislang unerfüllt. Damit soll jetzt Schluss sein.

Wer das Update zu Version 1.1 auf sein iPad lädt, darf sich vor allem über zwei große Erneuerungen freuen. Zum einen ist der Downloadvorgang für die wöchentlichen Ausgaben deutlich verbessert worden. Das Lesen kann jetzt schon gestartet werden, sobald der erste Artikel geladen ist. Die übrigen Artikel laden derweil im Hintergrund weiter. Der Vorgang läuft auch weiter, wenn man derweil in eine andere App wechselt. Er kann bei Bedarf aber auch gezielt unterbrochen und später fortgesetzt werden. Ebenso können unmittelbar hintereinander mehrere Ausgaben gekauft werden, die dann nacheinander auf das Gerät geladen werden.

Bessere Übersicht

Die zweite große Ergänzung ist die Lesezeichenfunktion. Über sie lassen sich Artikel sammeln, sowohl aus der gleichen Ausgabe wie über Ausgabengrenzen hinweg. Entweder als Privatarchiv der besten Beiträge oder einfach zum Später lesen. Und was man irgendwann nicht mehr in seiner Sammlung haben will, kann man als Lesezeichen auch wieder löschen.

Wer Platz auf seinem iPad schaffen will, kann jetzt noch komfortabler alte Ausgaben wieder vom Gerät löschen. In der Archivansicht ist dafür eine Bearbeiten-Funktion hinzugekommen.

Und für eine noch schnellere Übersicht über die Artikel einer Ausgabe gibt es zusätzlich zu den bekanntem Inhaltsverzeichnis und der FlipView jetzt noch eine Übersichtsliste, die sich vom oberen Bildschirmrand aus einblendet. Einfach mal ausprobieren! Die App in der Version 1.1 steht zum kostenlosen Download in Apples App Store für alle iPad-Besitzer bereit.

Das Team des stern eMagazine ist gespannt auf Feedback. Und ist sich sicher, dass das nächste Update mit interessanten Verbesserungen schon in Kürze folgen wird.

Link: stern.de/emagazine

Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.