VG-Wort Pixel

Beleuchtung zum Schnäppchen-Preis Aldi verkauft smartes Licht für den Garten - wir haben die Leuchten getestet

Bunt sollte man mögen, wenn man sich für das Petunia-Set entscheidet.
Bunt sollte man mögen, wenn man sich für das Petunia-Set entscheidet.
© Aldi / PR
Wechselnde Farben und intelligente Steuerung: Lampen-Sets von Aldi verwandeln Garten und Laube in eine Wohlfühl- und Partyoase. Wir haben das smarte Licht zum Aldi-Preis getestet.

Seit einige Monaten bietet Aldi Smart-Home-Beleuchtungen an. Jetzt im Sommer ist der Garten an der Reihe. Für den smarten Garten gibt es eine ganze Reihe von Sets. Am Montag, den 06. Juli rollen die smarten Wegeleuchten Petunia in die Läden.

Wie schon für den Innenraum handelt es sich um Leuchten des Tint-Systems von Müller Licht. Gegenüber smarten Beleuchtungssystemen wie Philips Hue spricht der Aldi-Preis für diese Gartenbeleuchtung: Das Set "Tint LED-Wegeleuchten Petunia, white+color, 3 Stück" kostet nur 96,99 Euro. Der angegebene UVP beträgt 129 Euro. Drei Hue-Außenleuchten kosten fast 300 Euro.

Wer bereits ein Tint-Innenbeleuchtungsset hat, kann die Geräte mit der Tint-Fernbedienung ansteuern, sonst muss sie für 22 Euro extra gekauft werden. Alternativ lassen sich die Lampen auch mit einer Philips Hue Bridge, Alexa-Geräten oder einem Zigbee-Hub ansteuern. Vorweg: Die Fernbedienung ist nett für den Einstieg, sie gibt aber nicht alle Funktionen frei – schon beim Timer hapert es.

Affiliate Link
-33%
Philips Hue Bridge, zentrales, intelligentes Steuerelement
Jetzt shoppen
39,95 €59,95 €

Qualitativer Eindruck

Die Lampen mit ihren Erdspießen machen einen wertigen und guten Eindruck. Die Verkabelung riecht etwas nach Weichmacher, wenn sie aus der Plastiktüte geholt wird. Der Geruch verfliegt aber schon nach zehn Minuten im Innenraum. Wichtig für allzu spontane Käufer: Es handelt sich nicht um ein System mit Solarpanelen – die Lampen benötigen einen Stromanschluss im Freien. Ohne Stromquelle im Garten machen derartige Leuchten keinen Sinn. Es sei denn, sie werden nur als Partybeleuchtung genutzt, dann reicht ein Verlängerungskabel. Wenn bei dauerhafter Installation erst eine Außendose installiert werden muss, wird das Schnäppchen am Ende ganz schön teuer. Sollte die Lampen auf Rasen stehen, muss die Verkabelung versenkt werden.

Die Schraubanschlüsse der Stromkabel werden wasserdicht verschraubt. Das ist solide gelöst. Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, kann die Kupplung später mit Bitumenfolie zusätzlich umschließen. Die Anschlüsse der Leuchten zweigen von einer Hauptleitung ab. Die Abstände zwischen den Lampen betragen praxisgerechte zwei bis 2,5 Meter.

Beim Koppeln die Reihenfolge beachten

Vor dem Betrieb müssen die Lampen mit der Fernbedienung gekoppelt werden. Das geht problemlos und einfach, wenn man sich genau an die Bedienungsanleitung hält – wenn man zu lang oder gar aufs falsche Knöpfchen drückt, darf man von vorn anfangen. Tipp: Schließen Sie das Netzteil an eine Verlängerung mit Schalter an und schließen Sie jeweils nur eine Lampe an den Hauptkabel an und koppeln Sie die Lampen dann nacheinander.

Einmal eingerichtet können die Lampen problemlos mit der Fernbedienung angesteuert werden. Sie können die Lichtfarbe und Intensität wählen. Hinter sechs Tasten verbergen sich Voreinstellungen wie "Lagerfeuer" und "Romantik". Werden die Lampen aus- und dann wieder angeschaltet startet sie mit der vorhergehenden Konfiguration.

Zigbee-Standard

Das ganze Tint-System baut auf dem Zigbee-Funkstandard auf, dem am häufigsten genutzten Protokoll für Smart-Home-Umgebungen. Die Gartenleuchten und auch die anderen smarten Lampen von Müller Licht lassen sich daher mit jedem Gateway steuern, welches dieses Protokoll unterstützt. Sie lassen sich problemlos in ein schon vorhandenes Lichtsystem, wie Philips Hue oder Ikea Trådfri integrieren. Oder auch in Amazon Echo Plus oder in einen Zigbee-Hub einbinden. Wer so etwas schon besitzt, kann sich die Fernbedienung sparen.
Die Fernbedienung steuert bis zu 50 Tint-Geräte, doch wenn mehrere Lichtquellen im Haus wirklich smart bedient werden wollen, macht das wenig Freude. Nur für ein oder zwei Sets im Garten reicht die Fernbedienung sicher aus. Die Steuerung über eine App ist eleganter und bietet weit mehr Funktionen. Systeme wie Philips Hue arbeiten mit zusätzlichen, herstellertypischen Funktionen, die stehen nicht zur Verfügung, wenn die günstigen Tint-Lampen eingebunden sind.
Neben dem Lichtsystem "Petunia" gibt es bei Aldi zum Online-Bestellen das Set "Tint Smarte Gartenstrahler "Flores" white+color, 3er-Set1" (96,99 Euro), den Lichtschlauch "Smarter Outdoor LED-Strip tint white+color, 5 m" für 96,99 Euro oder die runde Gartenleuchte "Tint Outdoor Leuchtkugel Calluna white+color" für 75,59 Euro.

Fazit

Die Lampen und die Verkabelung fühlen sich nicht billig an, dazu sind sie kaum teurer als "dumme" Gartenleuchten. "Smart" gibt es gewissermaßen obendrauf. Die Lichtspielereien werden interessant, wenn man mehr will, als nur den Weg zum Hauseingang auszuleuchten. Das funktioniert auch mit Weißlicht ohne Kamin-Flacker-Effekte sehr gut.

Wer seinen Garten, die Terrasse oder die Laube in eine Wohlfühl- oder Partyoase verwandeln möchte, wird viel mehr mit Lichteffekten wie dem Romantik Mood – Zeichen sind zwei Herzchen - oder prasselnden Kaminfeuer anfangen können. Bei den Innenlampen sollen die wesentlichen teureren Hue-Leuchtmittel natürlichere Farben liefern, ein Faktor, der beim smarten Spaß-Garten nicht ins Gewicht fällt.

Die Ansteuerung mit der Fernbedienung ist auf Dauer nur etwas für ältere Käufer, die nichts mit der Welt von Smartphone und Apps zu tun haben wollen. Wer wirklich Freude an smarter Beleuchtung hat, und für den die Lampen nur ein Einstieg zum Schnäppchen Preis sind, kommt um eine bessere Steuerung nicht herum - egal ob das nun über Alexa oder über einen Zigbee-Hub geschieht.

Affiliate Link
Echo Plus mit integriertem Smart-Home-Hub
Jetzt shoppen
146,20 €

Persönliche Einschätzung: Wir würden uns die 22 Euro für die Fernbedienung sparen und entweder einen günstigen Zigbee-Hub – ab etwa 35 Euro – kaufen oder einen Amazon Echo Plus. Hier variieren die Preise stark, passen Sie eine Sonderangebotsphase ab. An einem Tag gibt es das Gerät im Bundle mit einer Hue-Leuchte für 73,10 Euro, am anderen kostet es das Doppelte.

Lesen Sie auch:

Smartes Licht: Welche Philips Hue Alternativen nehmen es mit dem Platzhirsch auf?

Dyson Lightcycle Morph – flexible Lichtquelle zu gewohnt hohen Preisen

Lightcycle Morph - Dyson erfindet das Kerzenlicht neu — für satte 549 Euro

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker