VG-Wort Pixel

Hilfe im Alltag Tablet für Senioren: Diese Gründe sprechen für die Anschaffung eines mobilen PCs im Alter

Senioren haben andere Ansprüche an ein Tablet
Ein Tablet für Senioren sollte vor allem leicht zu bedienen und funktional sein
© gradyreese / Getty Images
Nicht immer lebt die Verwandtschaft in unmittelbarer Nähe, sodass Smartphones und Tablets durchaus nützlich sind, um mit der Familie in Kontakt zu bleiben. Doch gerade für Senioren stellen die technischen Hilfsmittel eine große Herausforderung dar.

Heutzutage wachsen immer mehr Kinder mit mobilen Geräten auf, daher kennen sie sich meist sogar besser mit der neuesten Technik aus als ihre eigenen Eltern. Für Großeltern hingegen sind Smartphones und Tablets etwas völlig Fremdes, dem sich viele von ihnen nicht gewachsen fühlen – und deshalb auch keinen Gebrauch davon machen. Zu kompliziert scheint ihnen die Funktionalität, zu hoch sind manch einem die Preise. Ganz zu schweigen von der Bedienung eines Touchscreens, die Senioren alles andere als leicht fällt. Doch gerade wenn es darum geht, mit den Kindern, Enkeln oder Freunden Kontakt aufzunehmen (was in Corona-Zeiten sicher noch schwieriger ist als vorher), sind Tablets eine praktische Lösung für ältere Menschen. Zumal es auch Geräte gibt, die extra für Senioren entwickelt wurden: wie zum Beispiel das Media4Care. Welche Vorteile ein mobiler PC bietet und worauf Sie bei der Anschaffung achten sollten, erfahren Sie wie folgt.

Affiliate Link
Android für Tablets – Leichter Einstieg für Senioren
Jetzt shoppen
19,95 €

Das sind die Vorteile eines Tablets für Senioren 

Wenn Großeltern keine Möglichkeit haben, ihre Liebsten zu besuchen, ist ein Tablet die beste Lösung, um ihre Familie live per Videochat zu sehen. Denn im Gegensatz zu einem Smartphone hat der mobile PC ein deutlich größeres Display, was für ältere Menschen mit schlechten Augen ein echter Vorteil ist. Hinzukommt, dass die Bedienbarkeit leichter fällt, da auch die Apps besser zu erkennen sind. Und das ist noch längst nicht alles: Ein Tablet für Senioren bietet älteren Menschen sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeiten für einen abwechslungsreichen Alltag.  

  • Sie können darauf Spiele spielen, Serien und Filme anschauen, Bücher lesen, Nachrichten verschicken und Fotos ansehen. Gerade bei den letzten drei Punkten ist der mobile PC besonders praktisch, da sich der Bildschirm durch ein einfaches Antippen vergrößern und verkleinern lässt – was für ältere Menschen mit Sehschwäche sicherlich wichtig ist.
  • Durch das Wegfallen einer Maus oder Tastatur müssen sich Senioren zudem keine Gedanken über mögliches Zubehör machen. Das Tablet wird lediglich mit den Fingern bedient, sodass es überall genutzt werden kann: im Sitzen, im Stehen und im Liegen. Für Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt wird, ist das sicherlich ein großer Vorteil.
  • Zudem ist es ein Leichtes, das Tablet aufzuladen: Ist der Akku voll, kann das mobile Gerät für mehrere Stunden genutzt werden – ganz ohne Kabel. Dadurch kann es überall mit hingenommen und auch unterwegs genutzt werden, sofern der PC über eine WLAN-Verbindung läuft. Manche Apps funktionieren sogar ohne Internet.

Media4Care: Das Tablet für Senioren – kurz erklärt

Aus Liebe zu seinem demenzkranken Großvater entwickelte Marc Engels ein seniorengerechtes Tablet: Media4Care. Das mit einfachen Kommunikationsfunktionen ausgestattete Gerät soll vor allem die Videotelefonie, das Versenden und Empfangen von Nachrichten und Bildern für ältere Menschen vereinfachen. Möglich wird das durch besonders große Kacheln auf dem Display, die leicht zu bedienen sind. Neben einer umfassenden Sammlung mit über 700 gedächtnisfördernden Spielen und Rätseln, die auf dem Tablet bereits vorinstalliert sind, finden sich auf dem Gerät altersgerechte Märchen, Videos und Musik. Das extra für dieses Tablet entwickelte Programm zur Videotelefonie soll – laut Hersteller – besonders leicht zu bedienen sein. So haben Senioren die Möglichkeit, mit Freunden und Verwandten in Kontakt zu treten. Aber das ist noch nicht alles, was das Media4Care zu bieten hat. Zu den größten Vorteilen, die das Tablet für Senioren von herkömmlichen Geräten unterscheidet, zählen folgende:

  • schnelle und einfache Einrichtung in nur wenigen Schritten

  • leichte Bedienbarkeit durch sechs vorinstallierte Apps

  • gute Lesbarkeit durch große Texte und klare Symbole 

  • robustes, leichtes Gehäuse und lange Akkulaufzeiten

  • schnelles Surfen via WLAN oder SIM-Karte möglich

Mehr zu dem Thema erfahren Sie direkt beim Hersteller, dort können Sie auch eine zusätzliche Geräte-Versicherung bei Schadensfällen abschließen und regelmäßige Software- und Sicherheitsupdates für das Media4Care erhalten.

Affiliate Link
Tablet Ständer
Jetzt shoppen
42,99 €

Tablet für Senioren: Darauf sollten Sie achten

Neben dem Media4Care gibt es natürlich auch noch andere Tablets, die zwar nicht speziell für Senioren entwickelt wurden, aber trotzdem für ältere Menschen geeignet sind. Neben der Preisfrage sollten Sie bei der Anschaffung vor allem auf eine leichte Bedienbarkeit achten. Wichtig ist zudem, dass die Schriftart vergrößert werden kann sowie das Mikrofon verstärkt – denn gerade wenn es um das Sehen und Hören im Alter geht, sind viele Senioren bereits deutlich eingeschränkter als junge Menschen.

Weiter sollten Sie darauf achten, dass Ihr Tablet – sofern eine mobile Internetverbindung für unterwegs gewünscht ist – mit einem SIM-Kartenslot ausgestattet wurde. Andernfalls muss es zumindest über eine WLAN-Verbindung internetfähig sein. Soll der mobile PC hauptsächlich für die Videotelefonie mit Freunden und Familienmitgliedern oder auch Pflegekräften eingesetzt werden, gehören eine Front- und eine Rückkamera dazu. Das Betriebssystem (iOS oder Android) spielt hierbei keine Rolle.

Zu guter Letzt sind Senioren auf die Hilfe Ihrer Familie angewiesen, wenn sie sich ein gewöhnliches Tablet zulegen. Zwar besitzen die meisten Geräte ebenfalls vorinstallierte Apps, geht es jedoch um Kommunikationswege wie Skype oder WhatsApp, müssen diese nach dem Kauf erst noch auf dem mobilen Endgerät installiert werden. Hier ist es für alle Beteiligten einfacher, wenn ältere Menschen das Tablet erst dann bekommen, wenn alle Apps runtergeladen und auf dem Display übersichtlich aufgelistet wurden.

Und noch zwei Tipps zum Schluss: Um den Einstieg für Senioren zu erleichtern, gibt es eine verständliche Schritt-für-Schritt-Anleitung in Buchform. Sie kann dabei helfen, dass sich auch ältere Menschen mit den Themen Telefonieren, Mailen, Surfen, Fotos, Musik, Videos, WLAN und Datenschutz vertraut machen. Zudem ist die Anschaffung eines Tablet-Ständers empfehlenswert, damit das Gerät nicht die ganze Zeit mit beiden Händen festgehalten werden muss. Die meisten Modelle können individuell eingestellt werden und erleichtern somit das Telefonieren und Surfen ungemein.  

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

ast

Technik


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker