HOME

Thermomix-Woche: Teil 3: Diesmal bringe ich Schokolade zum Schmelzen - und meinen Mitbewohner

Der Küchen-Alleskönner Thermomix erlebt einen Hype. Warum eigentlich? Kochmuffel Heiner Walberg hat eine Woche lang den Selbsttest gemacht. Heute: eine Kürbislasagne, Schokolade - und der Kommentar eines Koch-Puristen.

Unser Autor Heiner Walberg testet den Thermomix - und stolpert sich zum Abendessen

Unser Autor Heiner Walberg testet den Thermomix - und stolpert sich zum Abendessen

Selbsternannte Hüter der deutschen Kochkultur fühlen sich von Koch-Banausen wie mir auf den Plan gerufen. Vor allem auf : "So ein Gerät ist kulturlos und tötet den spirituellen Aspekt des Kochens“. Meine Antwort auf diese und ähnliche verbale Attacken: "Mir doch Latte, heute gibt’s Lasagne"


Kochen gegen Widerstände

Da mir die Rolle in der Koch-Opposition irgendwie gefällt, setze ich noch einen drauf und entscheide mich für die vegetarische Version: Kürbis-Lasagne. Neu an diesem Rezept: Es steht in keinem der mitgelieferten Kochbücher. Die "Guided cooking" Funktion, die mich bisher so fasziniert hatte, fällt aus und ich benutze den als "bessere Küchenmaschine". Häckseln, dünsten, kochen, nix brennt an - scheint mir auch für die Zubereitung der Lasagne-Grundmasse von Vorteil zu sein.

Damit aus der Tomaten-Kürbismasse kein Einheitsbrei wird, verlasse ich mich beim Häckseln strickt auf die Angaben aus dem Vorwerk-Rezeptportal. Dort stellen andere Thermomix-Jünger ihre Lieblingsrezepte ein. Ganz auf mich gestellt bin ich heute also nicht. Es gelingt und die Konsistenz ist super. Wie machen das eigentlich die Puristen? Die eigentliche Arbeit übernimmt heute der Backofen und ich frage mich zum zweiten Mal, wie es mit dem guten Essen funktioniert, wenn man sich gegen die Errungenschaften der modernen Küchentechnik wehrt. Lasagne im Lagerfeuer gegart?

essen & trinken mit thermomix

In dem neuen Magazin essen & trinken mit Thermomix finden Freunde der cleveren Küchenmaschine Rezepte, Tipps und Tricks. Das Heft erscheint sechs Mal im Jahr und ist offizieller Partner vom Thermomix.

Noch glaube ich an das Wunderwerk

Ich fühle mich mittlerweile schon fast als Teil einer Sekte und bewundere die Kochpuristen vielleicht doch ein kleines bisschen. Sie machen, was Ihnen gefällt, und nicht, was die Computerstimme vorgibt. Moment! Werde ich gerade schon wieder größenwahnsinnig? Für mich heißt die Frage nicht "Thermomix vs. Handarbeit", sondern "Thermomix vs. Tiefkühlpizza". Noch habe ich meine Koch-Herkunft nicht vergessen und bete ehrfürchtig zu meinem neuen Elektro-Küchengott.

Zum Nachtisch gibt es Mousse au Chocolat. Schokolade zum Schmelzen zu bringen, ohne dass sie anbrennt- habe ich mir immer schwierig vorgestellt. Der Thermomix spielt an dieser Stelle mit punktgenauer Temperaturauswahl seine Stärken aus - das Ergebnis kann sich sehen lassen. Nachdem ich mich jahrelang bei meinem Mitbewohner Paul (ein grandioser Koch aus der Puristen-Fraktion) durchschmarotzt habe, freue ich mich, dass heute etwas für ihn übrig bleibt.

Sein Facebook-Kommentar: "Wenn der Thermomix piept, schmeißt Heiner Zutaten rein - kochen ist das nicht, schmeckt aber mega". Danke Paul!

essen & trinken mit thermomix

In dem neuen Magazin essen & trinken mit Thermomix finden Freunde der cleveren Küchenmaschine Rezepte, Tipps und Tricks. Das Heft erscheint sechs Mal im Jahr und ist offizieller Partner vom Thermomix.

Heiner Walberg
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.