HOME

Webvideos der Woche: Kein BH, kein Höschen, keine Klinge, kein Plan

In den Webvideos der Woche wird dieses Mal auf Vieles verzichtet, dafür aber umso mehr geboten: Viel Haut und wenig Stoff im albanischen Fernsehen, ein Rasierer ohne Klinge und US-Soldaten ohne Plan.

Der albanische Nachrichtensender "Zjarr TV" lässt nicht nur Fakten sprechen: Die 21-jährige Moderatorin Enki Bracaj taucht allabendlich in den News auf - mit unverschämt tiefen Einblicken und ohne BH. Der Quote hilft es sicherlich.

Albanischer Nachrichtensender: In den News ohne BH zum Erfolg

Einwegrasierer sind schlecht für die Haut und die Umwelt. Ein Startup-Unternehmen will daher Rasierer mit einer Laserklinge auf den Markt bringen. Wer sich traut, kann ihn kommendes Jahr ausprobieren.

Futuristische Erfindung: Rasieren wie im Science-Fiction-Film

Was für ein Anblick: Bei der "Holiday on Ice"- Gala in Hamburg verzauberte Sylvie Meis gleich in zwei Outfits die Anwesenden. Eines war sogar so hauteng, dass nicht einmal für Unterwäsche Platz war.

Diese Übung geht in die Hose: Bei einem gemeinsamen Training von US Marines und britischen Soldaten geht erst die Rauchgranate daneben, dann folgt ein erstklassiger Sturz. Hier ist Übung wohl noch angebracht.

Peinliche Übungseinheit: US-Soldaten blamieren sich bis auf die Knochen

Nichtsahnend steht ein Junge an einer Bushaltestelle. Wenige Sekunden später kommt ein Auto angerast. Dass der Junge überlebt grenzt an ein Wunder. Hatte er eine Eingebung oder einfach nur Glück?

Junge mit siebtem Sinn
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(