HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

J. Peirano: Der geheime Code der Liebe: "Sex und hopp - ich war mit vielen Frauen im Bett, aber ich finde keine Freundin"

Ob Tinder oder beim Ausgehen: Dennis hat kein Problem, Frauen zu treffen. Der erste Abend endet meistens im Bett – doch danach ist die Luft raus. Dennis hatte noch nie eine längere Beziehung. Was kann er machen, damit er eine Frau findet?

One Night Stand statt Beziehung

One Night Stand statt Beziehung: Wie findet man die richtige Frau?

Hallo Frau Peirano,

ich, männlich, 32, habe ein Problem. Ich suche eigentlich eine feste Beziehung, aber ich hatte noch nie eine Freundin (nur einmal hatte ich drei Monate eine). Ich bin sehr aktiv auf Tinder, spreche aber auch Frauen in der Stadt an. Meistens treffen wir uns dann, unterhalten uns, essen zusammen oder machen irgendwas anderes, landen in der Kiste – und das war es dann. Ich fühle mich nicht gut dabei, kann aber auch nicht Nein sagen. Liegt vielleicht auch daran, dass ich Druck habe, wenn ich länger keinen Sex habe. Mittlerweile waren es ungefähr 800 bis 1000 Frauen, mit denen das so lief, ich fühle mich selbst nicht gut dabei.

Meistens meldet sich die Frau nicht mehr bei mir oder sagt, dass es aus ist. Oft habe ich auch kein Interesse mehr. Es geht einfach so auseinander. Ich weiß nicht, wie ich es schaffen soll, jemals eine Frau zu finden, die zu mir passt.
Viele Grüße,

Dennis P.


Lieber Dennis P.,

ich glaube Ihnen, dass Sie sich nicht gut dabei fühlen. Denn Sie suchen eigentlich eine feste Partnerin – und stattdessen haben Sie immer wieder unverbindlichen Sex und sehen die betreffende Frau danach nicht wieder. Und je öfters Sie mit einer fremden Frau Sex haben, desto mehr schleifen Sie dieses Verhaltensmuster ein. Sie können sich mittlerweile nicht mehr vorstellen, mit einer Frau Sex zu haben, für die Sie große Gefühle haben und mit der Sie Vertrauen, Geborgenheit oder Nähe erleben. 

Ich habe den Eindruck, dass Sie mir Ihrer Partnersuche bewusst oder unbewusst genau das Gegenteil von dem ausstrahlen, was Sie eigentlich wollen. Sie wirken recht wahllos und lassen sich von den Geschehnissen steuern – doch wohin das führt, wissen Sie ja schon.

Wie wäre es denn, wenn Sie das Pferd von hinten aufzäumen und sich einmal genau vorstellen, wo Sie eigentlich hinwollen? Wie wollen Sie eine Beziehung leben? Wie sieht zum Beispiel Ihr Alltag aus, wenn Sie und Ihre Partnerin fünf oder zehn Jahre zusammen sind? Was verbindet Sie beide, was für eine gemeinsame Welt haben Sie sich erschaffen, welche Rituale bestehen zwischen Ihnen? Erst wenn Sie Ihre Vorstellungskraft schulen und sich alle Details genau ausmalen, können Sie von dort aus in der Zeit zurück gehen und wissen, wen Sie suchen.

Einige Fragen, um Ihnen Ideen zu geben:

Wo wollen Sie leben (Stadt/Land, Wohnung/ Haus)? Was für einen Lebensstandard haben Sie (Statussymbole sind wichtig/ Statussymbole sind nicht wichtig) Wie leben Sie Ihren Alltag? Gehen Sie zum Beispiel regelmäßig in die Natur, wohin fahren Sie in den Urlaub, wie gestalten Sie Ihren Abend (Fernsehen/ Brettspiele/ Theater/ Freunde besuchen)?
Wer übernimmt welche Aufgaben im Haushalt? Wo und was essen Sie (Bio? Mediterran? Selbstgekocht oder aus der Tiefkühltruhe?) Welche Perspektiven haben Sie: Wollen Sie Kinder? Wenn ja: Welche Werte möchten Sie ihnen mitgeben?
Möchten Sie gemeinsam sich sozial engagieren?
Treiben Sie Sport? Wenn ja: Welchen? Was für Musik hören Sie? Was für Filme und Serien sehen Sie?
Was für politische Einstellungen haben Sie – und welche sollte Ihre Partnerin teilen?
Spielt Glauben/Spiritualität eine Rolle in Ihrem Leben?
Wie und worüber unterhalten Sie sich mit Ihrer Partnerin? Soll sie Humor haben? Soll sie einen Sinn für praktische Dinge haben?

Klares Bild über zukünftige Beziehung

Nehmen Sie sich viel Zeit, um ein möglichst klares und genaues Bild von Ihrer zukünftigen Beziehung zu bekommen und natürlich auch von der Frau, mit der Sie diese Beziehung leben können. Was glauben Sie, wo Sie die besten Chancen haben, so eine Frau kennen zu lernen? Und welche Fragen sind am aussagekräftigsten, um herauszufinden, ob eine Frau wirklich zu Ihnen passt? Schreiben Sie sie doch einmal auf.

Und noch etwas zum Thema Sex: Es ist kontraproduktiv, wenn Sie mit den Frauen, die Sie treffen, sofort Sex haben. Sie haben sich angewöhnt, dass Sie "einfach so" bedeutungslosen Sex haben. Und gleichzeitig filtern Sie auch die Frauen heraus, die auf der Suche nach unverbindlichem Sex sind. So wie Sie es derzeit anstellen, sind die Chancen auf eine dauerhafte Partnerschaft verschwindend gering.


Signalisieren Sie der betreffenden Frau in Zukunft besser, dass Sie eine Partnerin suchen, die zu Ihnen und zu Ihren Vorstellungen von einer Beziehung passt. Dazu wäre es gut, wenn Sie sich intensiv und lange miteinander unterhalten. Vielleicht wäre es hilfreich, wenn Sie sich vornehmen, nur mit Frauen zu schlafen, die Sie schon mehrmals getroffen haben (zum Beispiel fünf Mal) und mit der Sie sich vorstellen könnten, dass die gemeinsamen Interessen, Gesprächsthemen und die Anziehung auch für mehr reichen.

Ich drücke Ihnen die Daumen, dass Sie mit einer etwas überlegteren Partnersuche Erfolg haben!
Liebe Grüße, Julia Peirano


Kommentare (4)

  • widemax
    widemax
    Sollten Sie überhaupt existieren ( Wenn alles nicht gelogen und erfunden sei)
    dann würd ich sagen sie haben doch einmal drei monate feste beziehung gehabt
    das reicht vollkommen für ihre verhältnisse
    Sie mußen noch reifer werden vielleicht erst dann
  • lupus
    lupus
    Also ich komme aus dem staunen bei dieser Kolumne nicht heraus.

    Sehr geehrte Frau Peirano mir scheint bei dem nicht mehr ganz so jungen Mann bereits einige Kriterien erfüllt, die ihn zu einem pathologischen Fall machen. Keine echte Befriedigung durch Sex, hohes Druckempfinden bei längeren Pausen zwischen Partnern..... Ich hoffe Sie haben Ihm im direkten Kontakt darauf hingewiesen sich einmal ärztliche Hilfe zu suchen, möglicherweise ist es ja nur ein kleineres Stoffwechselproblem vielleicht ist aber auch längere Psychologische zuwendung (satyriasis) vonnöten.

  • Stephanstephan
    Stephanstephan
    Wie, nur 1000 Frauen? Waren es nicht vielleicht doch eher 2000 oder 3000? Also, durchschnittlich alle 4 Tage seit dem 20sten Lebensjahr ein Frau flachzulegen, ist nicht möglich. Und keine wollte ihn wiedersehen? Na sowas! Ich denke, Frau Peirano ist hier ein bisschen für dumm verkauft worden. Schade, dass sie es mit sich hat machen lassen. Derjenige (Dennis P. oder doch Penis D.?), der das geschrieben hat, ist nicht nur jemand, der offenbar keine Ahnung hat, was Liebe ist, sondern hat wahrscheinlich eher noch nie mit einer Frau geschlafen, als dass er 1000 Stück in ein paar Jahren durchgehechelt hat. Überflüssiger Artikel.
  • S.Mile
    S.Mile
    Mir fehlt da noch ein Tipp.
    Und zwar der, dass er so ehrlich zu einer potentiellen Partnerin sein sollte, dass er sie mit 100%er Wahrscheinlichkeit betrügen wird. Erst wenn er dann ein passender Deckel gefunden hat, kann es funktionieren.
    Ein Mann, der jede Frau glaubt ficken zu müssen, die bei drei nicht auf dem Baum ist, weil sonst der Druck zu groß wird, wird es nicht aushalten, wenn die Partnerin krank ist, auf Geschäftsreise ist oder über ein paar Tage keine Lust hat.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity