HOME

EXPERIMENT: A oder B?

Spielend zum Berufseinstieg: Im Internet können Studenten und Doktoranden unter Beweis stellen, ob sie in komplexen Entscheidungssituationen richtig reagieren.

International operierende Unternehmen werden immer wieder mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Deshalb sind Mitarbeiter, die mit ihren Entscheidungen fast immer richtig liegen, für Unternehmen von großer Wichtigkeit. Die Unternehmensberatung McKinsey & Company versucht mit einem Internetexperiment, Nachwuchs mit diesen Qualifikationen zu rekrutieren.

Wie aber findet man heraus, ob jemand mit seiner Entscheidung richtig liegt? Das von dem deutschen Nobelpreisträger Prof. Dr. Reinhard Selten entwickelte spieltheoretische Experiment soll weiterhelfen.

Anhand der Spieltheorie, bei der im Mittelpunkt das Verhalten von Akteuren in Gruppen steht, erhoffen sich Unternehmen Antworten auf strategisch bedeutsame Fragen: Wie reagieren die Wettbewerber eines Unternehmens auf dessen Preissenkungen? Welche Rückwirkungen haben diese Reaktionen auf die eigene Organisation?

Wer Interesse hat, kann im Internet an dem Experiment A-oder-B? teilnehmen. Den erfolgreichen Teilnehmern winken Preise im Wert von 10.000 Euro.

Studenten im Hauptstudium und Doktoranden aller Fakultäten bietet McKinsey zusätzlich die Teilnahme an einem Seminar zu dem Experiment an. Dort werden die Ergebnisse des Experiments ausgewertet und in Workshops wird diskutiert, wie spieltheoretische Fragen im Berateralltag Anwendung finden.

Die Reisekosten zur Veranstaltung und die Gebühr für das Seminar werden von McKinsey übernommen. Bewerbungen können noch bis zum 7. Juni 2002 bei McKinsey eingereicht werden.

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity