VG-Wort Pixel

Alabama Frau weigert sich, eine Maske zu tragen – dann sterben drei Verwandte an Covid-19

Alabama: Frau weigert sich, eine Maske zu tragen – dann sterben drei Verwandte an Covid-19
Sehen Sie im Video: Krankenschwester ignoriert Corona-Regeln im Privaten und sorgt für Empörung.
Mehr
Eine junge Frau aus den USA weigert sich, in der Öffentlichkeit eine Maske zu tragen. Doch als drei ihrer Verwandten an Corona sterben, ändert sie ihre Meinung. Die Geschichte einer Wandlung.

"Liegt es an mir – oder brauchen wir eigentlich keine Masken?", fragt Jada Woods. Sie schaut in die Kamera ihres Handys, streicht sich durch ihr schulterlanges blondiertes Haar und lässt ihre Blicke durch die Gegend schweifen. Woods ist 26 Jahre alt, kommt aus Hayden, einer Kleinstadt im Norden des US-Bundesstaates Alabama, und ist Trump-Anhängerin.

Vor der Präsidentschaftswahl im November wirbt sie auf ihrem TikTok-Account offensiv für den amtierenden Präsidenten. 62.000 Menschen folgen ihr. Denen gesteht sie auch, dass sie in der Öffentlichkeit keine Maske trage. "Ich gehe mittlerweile einfach in Läden, um zu gucken, ob man mich auch ohne Maske reinlässt", erzählt sie süffisant. "Niemand hat mich angesprochen. Deshalb trage ich jetzt auch keine mehr."

Mittlerweile hat Woods die Videos sowie ihren Account gelöscht. Und ihre Meinung hat sie geändert: Sie trägt jetzt eine Maske, wenn sie einkaufen geht. Doch das Internet vergisst bekanntlich nie. Ein Twitter-User hat einen Zusammenschnitt ihrer Videos ins Netz gestellt. Dieser skizziert chronologisch die Wandlung einer jungen Frau, die ihre Meinung revidiert, nachdem sie das Schicksal besonders hart getroffen hat.

Von der Maskenverweigerin zur -trägerin

Woods schluchzt laut. Tränen kullern ihr über die Wangen. Es ist kurz nachdem sie ihren Abonnenten gestanden hat, in der Öffentlichkeit keine Masken zu tragen. Sie sitzt in einem Auto und erzählt ihren Followern, dass sie nun auf dem Weg zur Beerdigung ihres Onkels sei. "Er nannte mich immer 'seine kleine Freundin', als ich noch klein war", sagt sie. "Morgen bin ich dann auf der Beerdigung meines Opas, dem besten Freund meines Vaters."

Außerdem liege ihre Tante auf der Intensivstation und werde beamtet, so Woods. Sie bittet ihre Abonnenten deshalb, für ihre Familie zu beten. Doch daran denkt kaum einer. Sie habe mit ihrem Verhalten kein Mitleid verdient, lautet die Kritik vieler Kommentatoren auf TikTok. Die junge Frau kann den Unmut nicht verstehen. "Was stimmt mit einigen Menschen nicht?", fragt sie verwundert in einem Video.

Ein paar Tage später, Woods gibt ein weiteres Update. Ihre Tante sei nun ebenfalls an Covid-19 verstorben. Innerhalb einer Woche habe sie ihren Opa, ihre Tante und ihren Onkel verloren. "Das ist verrückt", sagt sie. Die Verluste beeinflussen offenbar ihre Meinung zur Maske. Denn danach filmt sich Woods, bevor sie sich einen Kaffee bei Starbucks kaufen will. Sie trägt eine Maske.

rpw

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker